11°

Dienstag, 20.04.2021

|

Wanderfalken auf der Kaiserburg: Ist das Gelege komplett?

Vier Eier liegen im Brutplatz auf dem Sinwellturm - Webcam liefert Livebilder - 07.03.2021 15:05 Uhr

Große Freude bei den Wanderfalkenfans: Die Brutsaison hat begonnen.

01.03.2021 © Screenshot: lebensraum-burg.de


"Um 3:51 Uhr haben wir eine Beobachtungsmeldung erhalten, dass ein viertes Ei gelegt wurde", meldet das Projekt "Lebensraum Burg". Und fragt gleich: "Ist das Gelege damit komplett?"

Vor einer Woche war das erste Ei gelegt worden: Eigentlich war das erste Ei erst für die Zeit zwischen dem 3. und dem 5. März erwartet worden - für gewöhnlich beginnt das Nürnberger Wanderfalkenpaar nämlich dann mit der Brutsaison. Umso überraschter waren Fans des Vogelpaares, als sie nun bereits am 28. Februar das erste Ei in der Bruthöhle entdeckten. Gegen 1.35 in der Nacht war es soweit, und das Weibchen legte sein erstes Ei. Noch wird es nicht durchgängig bebrütet. Grund zur Sorge besteht allerdings nicht. Erst wenn das Gelege komplett ist, brüten Wanderfalken durchgehend. Eier 2 und 3 folgten am 2. und 4 März.


Vom Turm gefallen: Wanderfalken in Nürnberg gerettet


Heuer kann man die Tiere übrigens noch besser als in den vergangenen Jahren beobachten. Seit Dezember ist schließlich eine zweite Kamera vor der Bruthöhle installiert. Hier kann man das Panorama über Nürnberg bewundern und später auch den Wanderfalken-Nachwuchs bei seinen ersten Flugübungen beobachten.


Schon am Turteln: Bald gibt es Wanderfalken-Nachwuchs in und um Fürth


Bilderstrecke zum Thema

Wanderfalken an der Kaiserburg: Küken geschlüpft

Auch dieses Jahr war es an der Nürnberger Kaiserburg wieder spannend, im März war es dann soweit: die Küken sind geschlüpft. Wir haben die Bilder zum Naturspektakel!


Die Beobachtung der Wanderfalken ist ein Teil des Projekts „Lebensraum Burg“ innerhalb der bayerischen Biodiversitätsstrategie. In den vergangenen Jahren waren bereits 14 junge Wanderfalken aus dem Nistkasten auf der Kaiserburg ausgeflogen. Insgesamt wird das naturnahe Leben auf der Burg seit 2009 genauer beobachtet. Bislang seien auf einer Fläche von 65 000 Quadratmetern rund 2000 Tierarten nachgewiesen worden.

Wer den Wanderfalken zuschauen möchte: Hier geht es zur Webcam.

Bilderstrecke zum Thema

Lebensraum Kaiserburg: Das müssen Sie über Wanderfalken wissen

Mit Spannung verfolgen Tierliebhaber und Vogelbeobachter jedes Jahr die Wanderfalken-Brut an der Nürnberger Burg. Dank Webcam kann man live mit zusehen, wie die Eier vom Muttertier sorgsam gebrütet werden und so neues Leben entsteht. Das Schlüpfen der Jungtiere ist allerdings gar nicht so selbstverständlich. Es lohnt sich also, diese Vogelart mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.


jule/hol

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg