Montag, 23.11.2020

|

zum Thema

Webreportage: Kreative Köpfe und Kulturschaffende im Heizhaus

Studierende der Hochschule Ansbach haben den Verein "Quellkollektiv" besucht - 13.10.2020 10:36 Uhr

Die Studierenden der Hochschule Ansbach stellten im Sommer 2018 die Gesichter des Heizhauses in einer Webreportage vor.

12.10.2020


Die Diskussion über kulturelle Freiräume in Nürnberg ist groß. Einer dieser bereits existierenden Orte ist das Heizhaus auf dem ehemaligen Quelle-Areal. Nach jahrelangen Renovierungsarbeiten, um die geforderten Brandschutzauflagen zu erfüllen, Verhandlungen um einen Mietvertrag und etlichen Telefonaten mit der Stadt befindet sich der Verein "Quellkollektiv e.V." nun endlich in einer vorerst tragbaren Situation.

Die Studierenden Anna Martin, Lara Auerswald, Ramona Meier und Tobias Weinfurtner besuchten im Sommer 2018 die Menschen, die hinter dem Verein stecken und produzierten eine Webreportage über die Gesichter des Heizhauses. Nach Fertigstellung des Projektes wurde das Quelle-Areal unerwartet an den heutigen Besitzer, die Gerchgroup, verkauft. 2020 besuchten die Studierenden den Verein erneut, um sich über die aktuelle Situation des Heizhauses zu informieren.

+++ Hier öffnen Sie die Webreportage in einem neuen Fenster! +++

nb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg