24°

Donnerstag, 09.07.2020

|

Der Theatersommer in Weißenburg startet

Die Luna Bühne bringt die Kleist-Komödie Amphitryon in den Klostergarten - 25.06.2020 13:28 Uhr

Der Theatersommer beginnt endlich. Die Luna Bühne feiert am Samstag mit dem Kleistschen Lustspiel „Amphitryon“ Premiere. © Foto: Luna Bühne


"Amphitryon" stammt ursprünglich aus der Feder von Heinrich von Kleist, der sich wiederum bei Molìère als Vorlage bedient hat. Die Geschichte dreht sich um die Sage von der Zeugung und Geburt der Halbbrüder Herakles und Iphikles, über die es inzwischen über 50 verschiedene Werke gibt.

In der Bearbeitung von Thomas Hausner geht es im Wesentlichen ebenfalls um die Beantwortung einer zenralen Frage: Was ist die Wahrheit über letzte Nacht? Denn als Alkmene nach einer rauschenden Liebesnacht feststellt, dass ihr Gatte Amphitryon eben erst nach Hause zurückgekehrt ist, stellt sich die Frage, wer der wunderbare Liebhaber denn überhaupt war.

Während Dienerin Charis auf den einen wie den anderen Sosias schlecht zu sprechen ist, bricht für Amphitryon eine Welt zusammen. Zwei göttliche Doppelgänger bringen das Leben und die Selbst-Sicherheit der beiden thebanischen Paare Sosias und Charis und Alkmene und Amphitryon gehörig ins Wanken. Heinrich von Kleist schuf aus dem antiken Stoff, den Molière in eine Komödie verwandelte, ein heiteres Drama um die zeitlose Frage: Wer bin ich und was sehen die anderen in mir?

Die Luna Bühne will mit dem Stück in diesem Sommer federleichte Antworten auf gewichtige Fragen des Daseins geben, die man – wie Alkmene – am berühmten Ende des Stücks wohl wirklich oft nur mit einem "Ach?!" beantworten kann.

Die Anzahl an Besuchern ist im Klostergarten auf 100 Personen beschränkt. Bei Schlechtwetter findet die Veranstaltung im Kulturzentrum statt. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. An den Plätzen müssen keine Masken getragen werden, nur beim Eintritt und in der Pause an der Getränkeausgabe. Getränke werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Pro Sitzbank dürfen maximal vier Personen aus zwei getrennten Haushalten sitzen, der Sitzplatz wird vor Ort zugewiesen. Karten gibt es auf www.vibus.de und auf www.reservix.de, telefonisch im Kulturamt Weißenburg (09141/90 71 22), oder bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen (zum Beispiel im Weißenburger Tagblatt). Zudem gibt es eine Abendkasse!

ste

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Weißenburg