14°

Sonntag, 15.09.2019

|

Ein Paradies für Mountainbiker in Eichstätt

Der DAV hat am Blumenberg ein Mountainbike-Zentrum geschaffen - 10.09.2019 05:19 Uhr

Meterhohe Sprungschanzen und rasante Steilkurven: Das verspricht das neue Mountainbike-Zentrum Juraflow, das diesen Freitag eröffnet wird. © Foto: DAV Eichstätt


Direkt neben der DAV-Kletterhalle auf dem Blumenberg können sich Outdoor-Sportler und Abenteuerliebhaber in Zukunft nach Herzenslust auf meterhohen Hügeln, rasanten Steilkurven und diversen Schanzen ausleben – auf immerhin 5000 Quadratmetern Fläche.

In den Anfangszügen war noch eine spezialisierte Firma am Werk, mittlerweile haben die jungen Helfer des Juraflow-Arbeitsdienstes selbst Hand angelegt. Sie bauten neben der kompletten Zaunanlage auch das Vordach und bepflanzten zudem die Grünanlagen. Seinen Höhepunkt erreichte der enthusiastische Arbeitswille bei den Testfahrten der neuen Anlage. Momentan laufen noch allerletzte Prüfungen, bevor das MTB-Zentrum am Freitag seine Pforten öffnet.

Bei der Einweihungsfeier sind ab 17 Uhr nicht nur routinierte Mountainbike-Profis willkommen, sondern auch alle Interessierten. Erster Programmpunkt sind Showfahrten, um den Gästen zu zeigen, welche Zweirad-Kunststücke auf der neuen Anlage überhaupt möglich sind. Nach 18 Uhr dürfen sich alle Biker dann selbst in den Sattel schwingen, wenn es heißt: Strecke frei!

Wem eher nach Tanzen als nach Rad fahren zumute ist, der kommt ab 20 Uhr bei der Juraflow-Party auf seine Kosten: Für Livemusik und Partystimmung sorgen die Eichstätter Punk-Band Schaumbad sowie DJ Rev-Maki. 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Weißenburg, Raitenbuch, Nennslingen