An der Zollmühle

Ein Turnier-Highlight für die Golfsportler - zu 500 Prozent

13.10.2021, 17:23 Uhr
Mit dem Finalturnier der „500%Golf“-Partneranlagen-Turnierserie hat jetzt passend zum nahenden Ende der Turniersaison noch einmal ein absolutes Highlight auf der Golfanlage Zollmühle stattgefunden.

Mit dem Finalturnier der „500%Golf“-Partneranlagen-Turnierserie hat jetzt passend zum nahenden Ende der Turniersaison noch einmal ein absolutes Highlight auf der Golfanlage Zollmühle stattgefunden. © Golfclub Zollmühle, WT

128 Spielerinnen und Spieler, Zollmühle-Mitglieder, viele Gäste aus den „500%Golf“-Partneranlagen und aus anderen Golfclubs, hatten sich angemeldet. Mehr ging nicht, 20 Golfer, die ebenfalls gerne teilgenommen hätten, mussten auf das nächste Jahr vertröstet werden. Geschuldet war die hohe Teilnehmerzahl zum einen der guten Wetterprognose für den Turniertag, zum anderen aber sicher auch der Attraktivität der Golfanlage Zollmühle und des Turniers.

Frost und Kanonenstart

Der Tag begann mit leichtem Frost, der die vorbereitenden Platzpflegearbeiten und damit einen pünktlichen Turnierstart allerdings nicht behinderte. Um 10.30 Uhr wurden die Akteure mit Kanonenstart auf allen Bahnen gleichzeitig auf die Runde geschickt.

Angesichts der hohen Teilnehmerzahl war ein Platzmarshall auf der Anlage unterwegs, der für ein flüssiges Spiel sorgte. Von einzelnen kleinen Stauungen abgesehen, verlief das Turnier reibungslos. Um 16.30 Uhr trafen die ersten Spieler wieder im Hof des Mühlenanwesens ein, wo bereits das Abendessen (Spanferkel vom Grill) sowie die Bier- und Destillate-Verkostung der Fürst Carl Schlossbrauerei auf sie wartete. Seinen Abschluss fand das Turnier mit der Siegerehrung.

Am nähesten zum Bierfass

Preise gab es für den Bruttosieger, die Bruttosiegerin sowie die ersten drei Plätze in den Nettoklassen A, B, C und D sowie für die Sonderwertungen Longest Drive, Nearest to the pin und „Nearest to the Bierfass“. Da es sich um das Finalturnier der „500%Golf“-Partneranlagen-Turnierserie handelte, wurden auch die fleißigsten Spieler einer jeden Nettoklasse gekürt. Immerhin zwei Teilnehmer waren bei allen fünf Partneranlagen-Turnieren dabei. Dies waren Rudolf Meixner vom Golfclub Zollmühle sowie Dr. Wilfried Zolk (GP Rothenburg). Ebenfalls beachtliche viermal war unter anderem Norbert Wiedmann vom GC Zollmühle am Start.

Der Teamführer des GC Steigerwald konnte den großen Wanderpokal für Platz eins in der Mannschaftswertung entgegennehmen.

Der Teamführer des GC Steigerwald konnte den großen Wanderpokal für Platz eins in der Mannschaftswertung entgegennehmen. © Golfclub Zollmühle, WT

Große Spannung herrschte bei der Verkündung der Mannschaftswertung. Mit einem eindrucksvollen Teamergebnis (die sechs besten Netto-Tagesergebnisse plus die zwei besten Brutto-Tagesergebnisse) von 270 Punkten sicherte sich der Golfclub Steigerwald den verdienten Tages- und damit auch den Gesamtsieg in der Teamwertung. Platz zwei teilten sich der Golfclub Gerhelm und der Golfpark Rothenburg-Schönbronn. Vierter wurde der Golfclub Oberpfälzer Wald, der Golfclub Zollmühle musste sich mit Rang fünf begnügen.

Mit der Übergabe des „500%Golf“- Pokals an den GC Steigerwald endete ein perfekter Turniertag.

Die Ergebnisse

Bruttowertung Herren: 1. Gerhard Dill (GC Steigerwald).

Bruttowertung Damen: 1. Johanna Zinsmeister (G&LC Oberpfälzer Wald).

Nettowertung: Vorgabenklasse A (bis 14,2): 1 Günter Pauly, 2. Frank Bölcsföldy (beide GC Gerhelm), 3. Lothar Schmid (GC Dillingen); Vorgabenklasse B (14,3 bis 20,3): 1. Christoph Schmidt (GC Gerhelm), 2. Dieter Baaske (GC Zollmühle), 3. Otfried Heinelt (GP Rothenburg); Vorgabenklasse C (20,4 bis 26,1): 1. Ulrike Schiele (GC Dillingen), 2. David Gjidoda, 3. Ferdinand Götz (beide GC Steigerwald); Vorgabenklasse D (26,2 . . .): 1. Michael Dacher, 2. Tino Reiter, 3. Martin Kunzendorf (alle Golfclub Zollmühle).

Sonderwertungen: Nearest to the pin Herren: 1,21 m Erich Deeg (GC Steigerwald); Nearest to the pin Damen: 3,90 m Johanna Zinsmeister (GC Steigerwald); Nearest to the Bierfass Herren: 9,65 m Matthias Schmidt (GP Rothenburg); Nearest to the Bierfass Damen: 4,52 m Manuela Schönemann (GC Zollmühle); Longest Drive Herren: Gerhard Dill (GC Steigerwald); Longest Drive Damen: Constanze Vogl (G&LC Oberpfälzer Wald).

Keine Kommentare