-0°

Montag, 20.01.2020

|

Einbruch ins Pappenheimer Pfarrhaus

Der Täter wurde vom Pfarrer überrascht und floh ohne Beute. - 07.01.2020 15:29 Uhr

Wie die Polizei erst gestern mitteilte hat der Täter bereits am Freitag gegen 19 Uhr ein Fenster an der Rückseite des Gebäudes in der Schützenstraße aufgehebelt und war so in die Räume des Pappenheimer Pfarrhauses eingedrungen. Als er vom Pfarrer überrascht wurde, ging der Einbrecher auf den Geistlichen los, rempelte ihn um und flüchtete ohne Beute. Der Pfarrer ist durch den Rempler gestürzt, verletzte sich an der Hand und musste im Krankenhaus versorgt werden, teilte die Polizei mit.

Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb ohne Ergebnis. Auch ein Polizeihubschrauber war in die Suche nach dem Täter eingebunden. Der Einbrecher wird wie folgt beschrieben: etwa 55 Jahre alt, 1,75 Meter groß, kräftige Statur, Vollbart, südländisches Aussehen. Er war dunkel gekleidet.

Bereits zwischen Donnerstagmittag und Freitagfrüh brach ein Unbekannter auf ähnliche Weise ins Pfarrhaus in Greding ein. In einem Tresor fand er mehrere hundert Euro Bargeld. Er richtete rund 3000 Euro Schaden an.

Die Ansbacher Kriminalpolizei bittet verdächtige Beobachtungen vom Freitagabend in Pappenheim beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911/ 21 12 33 33 zu melden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

mau

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Pappenheim, Pappenheim