Holzkunstwerke in der Schranne

"Faszination Drechseln" kommt zurück nach Weißenburg

28.7.2021, 15:48 Uhr
Zurück mit einem Jahr Verspätung: Dies Ausstellung

Zurück mit einem Jahr Verspätung: Dies Ausstellung "Faszination Drechseln" kommt im August in die Schranne. Laut dem Turnus hätte sie eigentlich schon 2020 stattgefunden. © Gerhard Winter, NN

Nun wird also nachgeholt: Vom 5. bis zum 15. August stellen zwölf Holzkünstlerinnen und -künstler ihre Werke aus. Es ist die einzige „richtige“ Ausstellung dieser Art in Franken, und zu verdanken hat man diesen Umstand dem Weißenburger Gerd Winter. Er ist seit mehr als zehn Jahren bei den Drechselfreunden Franken aktiv, einem lockeren Zusammenschluss von – überwiegend – Hobbydrechslern.

„Das Hobby boomt“, hat Gerd Winter beobachtet, mehr als 120 Mitglieder haben die Drechselfreunde Franken inzwischen. Und vor allem bei jungen Menschen und auch bei Frauen erfreut sich das Arbeiten mit Holz immer größerer Beliebtheit. „Aber der Beruf des Drechslers ist leider vom Aussterben bedroht.“

Da ist es umso schöner, dass man in Weißenburg mit Niklas Dettke sogar einen Drechselmeister vorweisen kann. Er wird ebenfalls im August in der Schranne seine Werke ausstellen, gemeinsam mit Kollegen aus dem Raum Heideck, Stein, Hilpoltstein, Neumarkt und Rehau. Zu bestaunen gibt es Gebrauchsgegenstände wie Schalen, Vasen, Gewürzmühlen und Schmuck, aber auch reine Kunstgegenstände und Deko in ganz unterschiedlichen und individuellen Designs.

„Beim Gebrauchsgegenstand weiß ich vorher, was es wird – zum Beispiel eine Schale “, erklärt Gerd Winter den Unterschied. Beim Kunstdrechseln hingegen lässt sich selbst der Drechsler überraschen, was das Holz hergibt und was am Ende rauskommt. „Man sieht die Maserung im Holz, die Astgabeln, die Formen, und arbeitet damit.“

Die Ausstellung ist für die Drechsler nicht nur eine Gelegenheit, ihre Werke der vergangenen drei bis vier Jahre einem interessierten Publikum vorzustellen, sondern auch, um sich gegenseitig wieder besser zu vernetzten und zu inspirieren. Denn die Corona-Pandemie hat auch die monatlichen Treffen der Drechselfreunde Franken mit gegenseitigen Vorführungen für eine ganze Weile zum Erliegen gebracht. Nun können die Hobbydrechsler aus ganz Franken endlich wieder die Arbeiten ihrer Kolleginnen und Kollegen im schönen Ambiente der Kunst-Schranne bestaunen.