Vom Besitzer fehlt jede Spur

Geisterauto verblüfft Franken: Das hat es mit der Blechruine auf sich

Jan Stephan
Jan Stephan

Weißenburger Tagblatt

E-Mail zur Autorenseite

Eva Orttenburger
Eva Orttenburger

Online-Redaktion

E-Mail zur Autorenseite

3.8.2022, 15:45 Uhr
Die Blechruine auf dem Parkplatz zwischen Weißenburg und Ellingen: Offenbar hat der Besitzer das Fahrzeug nach einem Defekt einfach stehen lassen.

© Jan Stephan, NN Die Blechruine auf dem Parkplatz zwischen Weißenburg und Ellingen: Offenbar hat der Besitzer das Fahrzeug nach einem Defekt einfach stehen lassen.

Wochenlang fristete das Auto sein Dasein auf dem fränkischen Parkplatz. Mit der Zeit haben Unbekannte die Scheinwerfer abmontiert, eine Scheibe eingeschlagen und die Räder mitgenommen. Neben dem herrenlosen Auto standen mehrere Müllsäcke und Kisten voll Unrat - auch dazu gab es keinen Besitzer weit und breit.

Ebenso der Inhalt des Wagens (Nahrungsmittel, Klamotten, Bierdosen) gab wenig Aufschluss dazu. Nur so viel steht fest: Das Dilemma um die Blechruine begann offenbar mit einer Panne, denn die Achse des Wagens war zu Beginn aufgebockt und das Hinterrad fehlte.

Nach kurzer Zeit wurde die Polizei auf das Auto aufmerksam. Ein behördliches Ringen zwischen den Beamten, der Stadt und dem Landratsamt folgte. Nach mehreren Wochen ist das herrenlose Auto jetzt komplett verschwunden.

Was mit dem Wagen letztendlich passiert ist und ob die Behörden dessen Besitzer noch finden konnten, lesen Sie bei NN.de.

Verwandte Themen