15°

Dienstag, 22.10.2019

|

Hoher Sachschaden bei Scheunenbrand in Geiselsberg

Die Kriminalpolizei ermittelt zur Brandursache - 17.09.2019 11:50 Uhr

Beim Brand einer Maschinenhalle in Geiselsberg im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen entstand ein Sachschaden in Höhe von 350.000 Euro. © NEWS5 / Friedrich, NEWS5


Die Feuerwehren aus der gesamten Umgebung waren mehrere Stunden im Einsatz. Gegen 14.30 wurde die Polizei Gunzenhausen alarmiert, dass eine Maschinenhalle in Geiselberg in Brand geraten sei. Die Feuerwehren aus Gräfensteinberg, Gunzenhausen, Weißenburg-Land, Igelsbach, Haundorf, Obererlbach, Absberg und Langlau-Rehenbühl eilten zum Einsatzort und brachten das Feuer sehr schnell unter ihre Kontrolle.

Verletzt wurde niemand, Tiere waren in der Halle nicht untergebracht. Die Einsatzkräfte waren jedoch mehrere Stunden damit beschäftigt, die zahlreichen Glutnester zu löschen.

Bilderstrecke zum Thema

Heu und Stroh fingen Feuer - Brand in Geiselsberg

In einem landwirtschaftlichen Anbau fing am Montagnachmittag gelagertes Heu und Stroh Feuer. Die Freiwillige Feuerwehr war mit den Löscharbeiten in Geiselsberg (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) mehrere Stunden beschäftigt. Nach ersten Informationen wurde niemand verletzt.


Da sich in der Halle neben dem Heu auch Maschinen befunden haben, entstand nach Angaben der Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken ein beträchtlicher Schaden in Höhe von rund 350.000 Euro.

Zur Klärung der Brandursache hat die Ansbacher Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Allerdings gibt es nach Polizeiangaben derzeit keinerlei Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung. Vielmehr deutet vieles darauf hin, dass sich das Heu selbst entzündet hat.

Aktualisiert um 11.50 Uhr

vek

Seite drucken

Seite versenden