Das Regionalliga-Derby in Bildern

Knapper gehts nicht: 93:92-Sieg für den VfL Treuchtlingen gegen Ansbach

29.3.2022, 08:38 Uhr
Beginn eines neuen Kapitels: Mit dem Anwurf gegen Ansbach starteten die VfL-Baskets Treuchtlingen an ihrer Interims-Spielstätte in der Weißenburger Landkreishalle. Luca Wörrlein fischte dabei gleich mal die orange Kugel für den VfL.
1 / 16

Beginn eines neuen Kapitels: Mit dem Anwurf gegen Ansbach starteten die VfL-Baskets Treuchtlingen an ihrer Interims-Spielstätte in der Weißenburger Landkreishalle. Luca Wörrlein fischte dabei gleich mal die orange Kugel für den VfL. © Uwe Mühling, WT

Florian Beierlein (am Ball) steuerte 21 Punkte für die Treuchtlinger zum Derbysieg gegen Ansbach bei.
2 / 16

Florian Beierlein (am Ball) steuerte 21 Punkte für die Treuchtlinger zum Derbysieg gegen Ansbach bei. © Uwe Mühling, WT

Aaron Lyuverovych (am Ball), der noch relativ neu beim VfL ist, zeigte erneut eine gute Leistung.
3 / 16

Aaron Lyuverovych (am Ball), der noch relativ neu beim VfL ist, zeigte erneut eine gute Leistung. © Uwe Mühling, WT

Claudio Huhn (rechts) steuerte neben acht Punkten auch sieben Assists als wertvoller Vorbereiter bei.
4 / 16

Claudio Huhn (rechts) steuerte neben acht Punkten auch sieben Assists als wertvoller Vorbereiter bei. © Uwe Mühling, WT

Kapitän und Spartenleiter Stefan Schmoll, der selbst 21 Punkte erzielte, bedankte sich am Ende für die Unterstützung der Fans, die einfach von der "Sene" in Treuchtlingen auf die Landkreishalle in Weißenburg übertragen wurde.
5 / 16

Kapitän und Spartenleiter Stefan Schmoll, der selbst 21 Punkte erzielte, bedankte sich am Ende für die Unterstützung der Fans, die einfach von der "Sene" in Treuchtlingen auf die Landkreishalle in Weißenburg übertragen wurde. © Uwe Mühling, WT

Ein "überragendes Comeback" attestierte Trainer Stephan Harlander seinem Topscorer Luca Wörlein (am Ball mit der Nummer 15), der sich nach langer Verletzung mit 32 Punkten und zwölf Rebounds zurückmeldete.
6 / 16

Ein "überragendes Comeback" attestierte Trainer Stephan Harlander seinem Topscorer Luca Wörlein (am Ball mit der Nummer 15), der sich nach langer Verletzung mit 32 Punkten und zwölf Rebounds zurückmeldete. © Uwe Mühling, WT

Auch die treuen Sponsoren, die den VfL Treuchtlingen oft seit vielen Jahren unterstützen, sind mit ihren Bannern nach Weißenburg "umgezogen".
7 / 16

Auch die treuen Sponsoren, die den VfL Treuchtlingen oft seit vielen Jahren unterstützen, sind mit ihren Bannern nach Weißenburg "umgezogen". © Uwe Mühling, WT

Ein enges und umkämpftes Match lieferten sich Treuchtlingen und Ansbach beim Derby in Weißenburg, das mit 93:92 hauchdünn an den VfL ging.
8 / 16

Ein enges und umkämpftes Match lieferten sich Treuchtlingen und Ansbach beim Derby in Weißenburg, das mit 93:92 hauchdünn an den VfL ging. © Uwe Mühling, WT

Ein Blick auf die Ansbacher Bank, während Trainer Martin Ides (Zweiter von rechts) Anweisungen gibt.
9 / 16

Ein Blick auf die Ansbacher Bank, während Trainer Martin Ides (Zweiter von rechts) Anweisungen gibt. © Uwe Mühling, WT

VfL-Trainer Stephan Harlander (re.) mit Jonathan Schwarz.
10 / 16

VfL-Trainer Stephan Harlander (re.) mit Jonathan Schwarz. © Uwe Mühling, WT

Ein enges und umkämpftes Match lieferten sich Treuchtlingen (am Ball Luca Wörrlein) und Ansbach beim Derby in Weißenburg, das mit 93:92 hauchdünn an den VfL ging.
11 / 16

Ein enges und umkämpftes Match lieferten sich Treuchtlingen (am Ball Luca Wörrlein) und Ansbach beim Derby in Weißenburg, das mit 93:92 hauchdünn an den VfL ging. © Uwe Mühling, WT

Auszeit: Trainer Stephan Harlander (Zweiter von links) hatte die richtigen taktische Kniffe parat und coachte die VfL-Baskets zum knappen Derbysieg.
12 / 16

Auszeit: Trainer Stephan Harlander (Zweiter von links) hatte die richtigen taktische Kniffe parat und coachte die VfL-Baskets zum knappen Derbysieg. © Uwe Mühling, WT

Ein enges und umkämpftes Match lieferten sich Treuchtlingen und Ansbach beim Derby in Weißenburg, das mit 93:92 hauchdünn an den VfL ging. Im Vordergrund sind Christian Imberi und Moritz Schwartz (von links) zu sehen.
13 / 16

Ein enges und umkämpftes Match lieferten sich Treuchtlingen und Ansbach beim Derby in Weißenburg, das mit 93:92 hauchdünn an den VfL ging. Im Vordergrund sind Christian Imberi und Moritz Schwartz (von links) zu sehen. © Uwe Mühling, WT

Faires Abklatschen nach einem spannenden Derby: Die Treuchtlinger Korbjäger gingen als knapper und glücklicher Sieger hervor. . .
14 / 16

Faires Abklatschen nach einem spannenden Derby: Die Treuchtlinger Korbjäger gingen als knapper und glücklicher Sieger hervor. . . © Uwe Mühling, WT

. . . dementsprechend jubelten die VfL-Fans. . .

 
15 / 16

. . . dementsprechend jubelten die VfL-Fans. . .   © Uwe Mühling, WT

. . . sowie die Mannschaft nach der Schlusssirene in der Weißenburger Landkreishalle.
16 / 16

. . . sowie die Mannschaft nach der Schlusssirene in der Weißenburger Landkreishalle. © Uwe Mühling, WT

Verwandte Themen