-3°

Mittwoch, 14.04.2021

|

Weißenburger Vierfachhalle nähert sich der Zielgeraden

Der Auftrag für die Teleskop-Tribüne geht nach Slwoenien - 14.10.2020 12:08 Uhr

Der Bau der Vierfachturnhalle im Weißenburger Schulviertel schreitet voran. Derzeit wird die Außenisolierung angebracht. Die Fenster und die Foyerverglasung sind bereits gesetzt. Der Bausenat hat derweilen den Auftrag für die mobile Tribüne vergeben.

12.10.2020 © Foto: Robert Renner


Den Zuschlag erhielt die Firma Elan Invent aus Begunje na Gorenjskern. Sie wird durch eine Vertriebs-GmbH in Wien vertreten. Die Referenzen des Unternehmens wurde vom Büro Diezinger Architekten, das die Halle plant, extra geprüft, versicherte Oberbürgermeister Jürgen Schröppel. "Die geforderten Nachweise wurden von der Firma erbracht", heißt es in den Sitzungsunterlagen.

Ferner wurde von Elan Invent ein Referenzobjekt angegeben. Dabei handelt es sich um eine vergleichbare Sporthalle in der Gemeinde Ottobrunn bei München, ist den Bauausschusspapieren zu entnehmen. Architektin Julia Gräff habe zusätzlich dort nachgefragt, berichtete der OB weiter. Ihr sei "eine ordnungsgemäße Ausführung" der Tribünenanlage in der dortigen Halle bestätigt worden.

Etwas teurer als veranschlagt

Für die Tribüne in der Weißenburger Vierfachhalle wurden Kosten in Höhe von gut 241.000 Euro geschätzt. Die Firma Elan Invent hat die ausziehbare Anlage für knapp 286.000 Euro angeboten und war damit der günstigste Lieferant. Abgegeben wurden vier Angebote. Die Preise bewegen sich allesamt "im derzeit üblichen Preisniveau", heißt es in den Bauausschussunterlagen weiter.


Weißenburger Vierfachhalle soll in Rubinrot strahlen


Wie die Teleskop-Tribüne war auch das Gewerk Prallwände europaweit ausgeschrieben. Dafür sind fünf Angebote eingegangen. Allerdings war bis zur Bauausschusssitzung die Prüfung noch nicht abgeschlossen. Die Ergebnisse und der Vergabevorschlag werden zur Stadtratssitzung am Donnerstag, 22. Oktober, vorgelegt.

Der Bau der Vierfachhalle schreitet weiter voran. Aktuell wird die Außendämmung angebracht, bevor mit dem Fassadenbau begonnen werden kann. Auch die Fenster und die Verglasung der Foyerverglasung sind bereits gesetzt. Das Gerüst für die Montage des Vordachs ist gerade im Bau.


Vierfachturnhalle in Weißenburg auf den Weg


Die Arbeiten An der Hagenau sind seit Mitte Februar vergangenen Jahres im Gange. Mitte Mai erfolgte der offizielle Startschuss mit dem Enthüllen der Bautafel. Ende Juni war der Tiefbau abgeschlossen, ab Juli 2019 lief der Hochbau. Die offizielle Grundsteinlegung erfolgte etwas verspätet im Oktober. Die Vierfachsporthalle soll im nächsten Jahr fertig werden. Die Baukosten werden nach derzeitigem Stand bei rund 12,5 Millionen Euro liegen.

rr

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Weißenburg