16°

Sonntag, 20.10.2019

|

Welterbeliste lockt Fürth

Experten empfehlen eine Bewerbung mit Nürnberg - 30.10.2009

Fürth strebt mit den klassizistischen Ensembles aus der Gründerzeit die Aufnahme in die Liste der Welterbestätten an. OB Thomas Jung verspricht: «Wir werden nun die nötigen Schritte zur Vorbereitung der Bewerbung ab 2017 konsequent vorantreiben.« © Hans-Joachim Winckler


Eine Chance hat dieses Unternehmen laut Stadtheimatpfleger Alexander Mayer jedoch nur gemeinsam mit Nürnberg. Eine Idee, die nicht nur in der Nachbarstadt auf Skepsis stößt. Eine Bürgerinitiative macht sich für die Aufnahme der Fürther Innenstadt in die Welterbeliste stark.

OB Thomas Jung hat das Ansinnen dem Landesamt für Denkmalpflege zugeleitet und verspricht: «Wir werden nun die nötigen Schritte zur Vorbereitung der Bewerbung ab 2017 konsequent vorantreiben.« Im Bayerischen Wissenschaftsministerium wird derzeit die Bewerberliste bis zum Jahr 2017 abgearbeitet.

Externe Begründung

Im nächsten Schritt soll eine fachliche Begründung durch externe Sachverständige ausgearbeitet werden. Der Stadtheimatpfleger regt nach Rücksprache mit dem deutschen Präsidenten des Internationalen Rates für Denkmalpflege, Michael Petzet, an, der Bewerbung im Verbund mit Nürnberg mehr Gewicht zu verleihen.

Beide Städte würden einander ergänzen wie die Seiten einer Medaille: Fürth mit der Geschlossenheit seiner Ensembles als Musterbeispiel der Industrialisierung und Nürnberg mit Monumentalbauten der Patrizier als mittelalterliches Schmuckstück.

nn

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Fürth