13°

Donnerstag, 25.02.2021

|

Wohnhaus in Flammen: Sechs Katzen tot

Vier Leichtverletzte - Sachschaden beträgt eine halbe Million Euro - 28.01.2021 12:42 Uhr

Zu einem größeren Feuerwehreinsatz kam es in der Nacht zum Mittwoch in Zeil am Main. Hier stand ein Wohnhaus in Flammen.

27.01.2021 © NEWS5 / Merzbach, NEWS5


Gegen 1.20 Uhr in der Nacht zum Mittwoch erreichte die Polizei der Notruf einer Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in Zeil am Main im Landkreis Haßberge. Sie war auf Rauch in dem Gebäude aufmerksam geworden. Als eine Streife der Haßfurter Inspektion eintraf, schlugen die Flammen bereits aus dem Dachstuhl.

Bewohner mit Leiter gerettet

Drei Bewohner des Obergeschosses hatten keine Möglichkeit mehr, das Gebäude durch das verrauchte Treppenhaus zu verlassen und standen an ihren geöffneten Fenstern. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr retteten die drei 16-, 19- und 59 Jahre alten Bewohner mithilfe einer Leiter. Neben den drei Geretteten wurde eine 27-jährige Bewohnerin mit leichten Verletzungen behandelt. Die sechs Katzen, die sich in dem Wohnhaus befanden, überlebten den Brand nicht.

Bilderstrecke zum Thema

Wohnhausbrand: Drei Bewohner aus brennendem Obergeschoss gerettet

Um 1.20 Uhr ging der Notruf bei der Polizeistelle ein: Die Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in Zeil am Main im Landkreis Haßberge meldete starken Rauch. Als Polizei und Feuerwehr eintrafen, stand das Gebäude bereits in Flammen. Drei Personen wurden mit einer Leiter aus dem Obergeschoss gerettet, eine weitere leicht verletzt. Die Kriminalpolizei Schweinfurt ermittelt nun zu Brandursache und Schadenshöhe.


Übergreifen des Feuers verhindert

Schließlich konnte die Feuerwehr das Feuer eindämmen und ein Übergreifen auf andere Gebäude verhindern. Die Kriminalpolizei Schweinfurt hat die Ermittlungen zu Brandursache und Schadenshöhe noch in der Nacht aufgenommen und mittlerweile beendet: Den Ergebnissen zufolge waren Glut- und Aschereste, die vor dessen vollständiger Abkühlung entsorgt wurden, die Ursache für den folgenschweren Brand. Der Sachschaden beläuft sich auf rund eine halbe Million Euro, das Haus ist aktuell nicht bewohnbar.

Der Artikel wurde am Donnerstag um 12.42 Uhr aktualisiert.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


kik

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region