14°

Donnerstag, 19.09.2019

|

Zeugen gesucht - Gewalttätiger Übergriff auf Frau in Regenstauf

Polizei sucht nach bestimmten Personen, die wichtige Angaben machen können - 11.09.2019 14:56 Uhr

Die 38 Jahre alte Frau war in der Nacht zum Sonntag an der Bushaltestelle Regenstauf-Post aus der Linie 41 ausgestiegen. Der Bus war um 1.35 Uhr am Regensburger Hauptbahnhof losgefahren und mit zehn bis zwölf Personen besetzt.

Mit der Frau stiegen mehrere Personen aus. Zwei Männer, die zuvor ebenfalls in dem Bus saßen, seien dann der Frau gefolgt. Im Umfeld eines nahe gelegenen Rewe-Marktes hätten sie die Frau dann aus unbekannten Gründen attackiert. Dabei wurde die 38-Jährige leicht verletzt. Sie ging nach dem Angriff zu einer naheliegende Tankstelle. Hier alarmierten Mitarbeiter die Polizei. Die Fahndung der Beamten verlief ohne Ergebnis.

Die beiden Männer werden wie folgt beschrieben:

Der erste Täter ist etwa 1,85 bis 1,95 Meter groß und hat eine kräftig-sportliche Figur. Laut Polizei Oberpfalz habe er ein afrikanisches Aussehen und sei dunkelhäutig, dazu krauses und kurzes Haar.

Der andere Täter sei mit einer Größe zwischen 1,65 und 1,75 Meter eher klein gewesen. Er wird als schlank und dunkelhäutig beschrieben und habe ebenfalls afrikanisches Aussehen.

Die Kriminalpolizei Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg unter der Telefonnummer 0941/506-2888 entgegen. Besonders die beschriebenen und noch unbekannten Zeugen werden um Mithilfe gebeten. An der Haltestelle Regenstauf-Post sind zudem folgende Personen ausgestiegen, die ebenfalls dringend als Zeugen gesucht werden:

- Ein junges Pärchen, auffallend bunt gekleidet und teilweise mit bunten Haaren.
- Zwei junge Männer, bei denen es sich möglicherweise um ortsansässige Asylbewerber handeln könnte.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen. 

vek

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region