12°

Dienstag, 21.05.2019

|

zum Thema

Düstere Wälder, Schlachten und Magie

Teil 4 unserer Sommer-Serie "Bücher-Sommer": Fantasy - 24.08.2017 10:00 Uhr

Fantasy-Bücher © Bronislav Hava


Harry Potter, Herr der Ringe und Co.: Für viele von uns sind sie nur auf Papier gedruckte Figuren, die in ihrem eigenen kleinen Märchen lebendig werden. Aber warum finden sie dann trotzdem so viele faszinierend? Weil Fantasy-Bücher ihren ganz eigenen Charme haben.

Ich schlage das Buch auf, die Sätze fliegen nur so unter meinem Auge hinweg und ich falle immer tiefer in das Geschehen. Es ist, als ob ich für die reale Welt nicht mehr zu fassen wäre und zusammen mit den Charakteren durch düstere Wälder, Schlachten und magische Duellen gehen würde.

Romane, die vom Übernatürlichen handeln, faszinieren mich schon lange. Es begann in der 5. Klasse, als ich auf einmal mit Mädchen zur Schule ging, die sich nur über Bücher und deren Handlungen unterhielten. Ich konnte damals nicht mitreden, weil ich mit den verschiedenen Genres der Literatur noch nicht in Berührung gekommen war. Also beschloss ich, auch eins der derzeit aktuellen Bücher zu lesen und kam langsam auf den Geschmack. Besonders Percy Jackson und Harry Potter wurden zu meinen täglichen Wegbegleitern.

Die Handlung ist einerseits aus alten Sagen, Mythen und Märchen zusammengesetzt und andererseits aus aktuellen Themen wie Ungerechtigkeit, Ausgrenzung und Miteinander. Helden und weniger heldenhafte Menschen treffen aufeinander und entdecken das Übermenschliche in sich, vielleicht aber auch eine andere Welt oder Kreaturen, die sie mit dieser verbinden.

Doch es ist auch wichtig zu wissen, dass dies nur Bücher sind, die uns nur ein Stück weit die Realität vergessen lassen. Trotzdem ist Fantasie eine tolle Sache, das erkannte auch Albert Einstein, von dem dieses Zitat stammt: "Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt."

Habt ihr Lust auf Fantasy-Bücher? Ich empfehle euch "Percy Jackson". Er ist anscheinend ein normaler Junge, der mit alltäglichen Dingen wie ADHS und Legasthenie kämpft. Doch dann greift ihn beim Schulausflug plötzlich seine Lehrerin in Form eines Monsters an, und es stellt sich heraus, dass Percy alles andere als normal ist. Er ist ein Halbgott: Ein Elternteil ist ein griechischer Gott, der andere sterblich . . .

"Die rote Königin" ist auch spannend. Hier geht es um eine komplett andere Welt, in der die Menschen aufgeteilt nach der Farbe ihres Blutes leben. Silber bedeutet adelig, rot arm. Mare ist rotblütig, doch bei einem Unfall rettet sie sich vor den Augen der Silbernen mit Eigenschaften, die sie mit ihrem Blutstatus gar nicht besitzen dürfte . . . Ein Buch das man so schnell nicht mehr weglegen kann!

Folge 5: die Lovestory 

PAULINE STORZ

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Szene Extra