16°

Sonntag, 20.10.2019

|

Region

Langenzenn macht Wiesen schnell zu Bauland 19.10.2019 21:00 Uhr

Die Stadt nutzt den Sonderweg im Baugesetzbuch, um Flächen für Wohnbau zu nutzen

LANGENZENN  - Es ist ein Sonderweg, den die bayerische Staatsregierung maßgeblich eröffnet hat – der Paragraph 13 b im Baugesetzbuch erlaubt es Gemeinden, an den Ortsrändern in Außenbereichen im Anschluss an bestehende Bebauung im "vereinfachten Verfahren" neue Baugebiete auszuweisen. Das nutzt jetzt Langenzenn. [mehr...]


Mozart und Hightech: So läuft die Nacht der Wissenschaften 19.10.2019 20:56 Uhr

E-Scooter-Parkours, Künstliche Intelligenz und ein Darmmodell begeistern die Besucher

NÜRNBERG/FÜRTH/ERLANGEN  - Musikunterricht mit Mozart, Wettrennen auf dem Elektroroller und eine Bananen-OP - bei der neunten Langen Nacht der Wissenschaften ist viel geboten. In Nürnberg, Fürth und Erlangen sind seit 18 Uhr Tausende neugierige Nachtschwärmer unterwegs. An mehr als 150 Standorten präsentieren sich noch bis 1 Uhr mehr als 400 Hochschulen, Unternehmen und Institute. [mehr...]


Netzwerk "über Zaun und Grenze" begeistert mit Tagesworkshop 19.10.2019 18:01 Uhr

101 Ideen für vergnügliche und generationsübergreifende Angebote

NEUSTADT/AISCH  - Empathie und Erfindergeist sind notwendig, wenn man Nachmittage so gestalten will, dass sie sowohl für Alt als auch Jung anregend und anziehend sind. Das Netzwerk „über Zaun und Grenze des Freiwilligenzentrum „mach mit!“ der Caritas hatte Luitgard Dirnbeck aus Nürnberg zu einem Tagesworkshop in die Dorflinde Langenfeld eingeladen. Aus ihrem Ideenpool gab sie Anregungen zur Gestaltung von vergnüglichen Nachmittagen. [mehr...]


Urteil gefallen: Zwei Schüler bedrohten ihren Lehrer mit dem Tod 19.10.2019 17:55 Uhr

Pädagoge der Dr.-Kurt-Blaser-Schule erhielt Brief, in dem er aufgefordert wurde, 10 000 Euro in einen Mülleimer zu schmeißen. Die Polizei kam den Tätern schnell auf die Spur.

BAYREUTH  - Ein Lehrer der Dr.-Kurt-Blaser-Schule erhielt im März 2018 einen Drohbrief, indem er aufgefordert wurde, 10 000 Euro zu bezahlen. Falls er dem nicht nachkäme, würde man den Lehrer töten. Die Erpresser wurden von der Polizei schnell ausgemacht: zwei Schüler. Nun hat sich das Amtsgericht mit dem Fall befasst. [mehr...]