Montag, 09.12.2019

|

zum Thema

BVB gewinnt Topspiel - Bayern verschenkt Sieg

Leipzig und Wolfsburg nehmen sich gegenseitig die Punkte weg - 19.10.2019 20:24 Uhr

Marco Reus jubelt. © dpa


Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach 1:0 (0:0)

Auch ohne den suspendierten Jadon Sancho hat Borussia Dortmund seine Unentschieden-Serie beendet und mischt in der Spitzengruppe der Fußball-Bundesliga wieder kräftig mit - Borussia Mönchengladbach winkt trotz Niederlage für eine weitere Woche die Tabellenführung. Dank des fünften Saisontreffers des Ex-Gladbachers Marco Reus (58.) besiegte die Dortmunder Borussia im Topspiel am Samstagabend die aus Mönchengladbach mit 1:0 (0:0).

FC Augsburg - FC Bayern München 2:2 (1:1)

Der FC Bayern ist mit einem Derby-Schock in Augsburg in den intensiven Fußball-Herbst gestolpert und hat sich dabei auch noch größere personelle Sorgen aufgeladen. Abwehrchef Niklas Süle verletzte sich beim 2:2 (1:1) des Rekordmeisters am Knie und droht länger auszufallen. Thomas Müller erlebte als Reservist schon wieder einen frustrierenden Bundesliga-Samstag. Der Ex-Weltmeister saß zum sechsten Mal nacheinander auf der Bank und kam erst in der Schlussphase in die Partie. In der Nachspielzeit sorgte der eingewechselte Augsburger Alfred Finnbogason für das Unentschieden.

RB Leipzig - VfL Wolfsburg 1:1 (0:0)

Auch RB Leipzig konnte dem VfL Wolfsburg das Verlieren nicht beibringen. Die Mannschaft von Oliver Glasner schaffte dank Stürmer Wout Weghorst in der 82. Minute noch den Ausgleichstreffer und bleibt somit das einzige unbesiegte Team in der Fußball-Bundesliga. Mit dem 1:1 (0:0) liegt der VfL mit 16 Punkten weiter vor den Leipzigern in der Tabelle. RB blieb somit auch im vierten Pflichtspiel hintereinander sieglos. Vor 39.182 Zuschauern in der Red-Bull-Arena sorgte Timo Werner (54.) nach einem tollen Solo für die Führung der Leipziger, ehe Weghorst ausglich und seinem Team die positive Bilanz rettete.

Union Berlin - SC Freiburg 2:0 (1:0)

Aufsteiger 1. FC Union Berlin hat den Höhenflug des SC Freiburg in der Fußball-Bundesliga gestoppt und die eigene Negativserie beendet. Die Mannschaft von Trainer Urs Fischer setzte sich am Samstag gegen die Breisgauer mit 2:0 (1:0) durch und konnte nach zuvor vier Niederlagen nacheinander erstmals wieder gewinnen. Die Freiburger von Coach Christian Streich verpassten es nach zuletzt vier Begegnungen ohne Pleite hingegen, sich in der Tabelle ganz vorne festzusetzen. Der SC zeigte vor allem in der Offensive zu wenig und verlor erstmals in dieser Saison auswärts.

SV Werder Bremen - Hertha BSC 1:1 (1:0)

Werder Bremen und Hertha BSC drohen den Anschluss an die Spitzengruppe in der Fußball-Bundesliga zu verlieren. Das Team von Trainer Florian Kohfeldt und die Berliner trennten sich am Samstag im Weserstadion 1:1 (1:0) und bleiben im grauen Mittelfeld der Tabelle. Vor 41.447 Zuschauern brachte Joshua Sargent Werder in der siebten Minute zunächst in Führung. Joker Dodi Lukebakio glich für die Gäste 20 Minuten vor dem Ende aus. Vor allem für die ambitionierten Bremer, die es verpassten, an der Hertha vorbeizuziehen, ist das dritte Remis in Serie zu wenig. Die Berliner warten ihrerseits nun schon seit zwölf Ligaspielen auf einen Sieg gegen Werder, zeigten aber Comeback-Qualitäten.

Fortuna Düsseldorf - FSV Mainz 05 1:0 (0:0)

Mit dem ersten Bundesligasieg gegen den FSV Mainz 05 hat Fortuna Düsseldorf seine Negativserie von sechs sieglosen Spielen in Folge beendet und den Sturz auf die Abstiegsränge vermieden. Die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel gewann am Samstag das Duell mit dem Tabellennachbarn 1:0 (0:0) und kletterte auf den 13. Rang. Vor 40.660 Zuschauern in der Düsseldorfer Arena erzielte Rouwen Hennings den Treffer in der 82. Minute zum ersten Pflichtspielsieg gegen die Mainzer seit mehr als 21 Jahren. Im zweiten Abschnitt mussten die Gäste nach Gelb-Rot für Ribeiro Fernandes in Unterzahl spielen.

Eintracht Frankurt - Bayer Leverkusen 3:0 (2:0) 

Bayer Leverkusen schafft den vorübergehenden Sprung an die Tabellenspitze nicht. Die Werkself verliert am Freitagabend zum Auftakt des achten Spieltages bei Eintracht Frankfurt mit 0:3 (0:2). Der Portugiese Goncalo Paciencia (4. Minute und 17./Handelfmeter) und der Niederländer Bas Dost (80.) treffen vor 50.800 Zuschauern für die Hessen, die sich beim deutlichen Sieg gegen die Werkself auch auf ihren Torwart verlasen können und vor den weiteren Partien am Wochenende an Leverkusen vorbei auf Tabellenplatz sieben klettern.

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport