Nach Eriksen-Drama

Dänemark stürmt ins EM-Achtelfinale - Russland draußen

21.6.2021, 22:58 Uhr

Russland rutschte durch die Niederlage noch vom zweiten auf den letzten Rang ab und schied aus. Belgien, das sich bereits zuvor für die K.o.-Runde qualifiziert hatte, sicherte sich durch ein 2:0 (0:0) im Parallelspiel gegen Finnland den Gruppensieg. Die Finnen müssen als Gruppendritter mit drei Punkten nun darum bangen, den Sprung in die nächste Turnierphase zu schaffen.

Definitiv weiter ist dagegen die Schweiz, die am Montag 3:1 gegen die Türkei gewonnen und als bislang einziger Gruppendritter vier Punkte hat. Auch Frankreich, Schweden, Tschechien und England, die alle jeweils vier Punkte haben, stehen schon vor ihrem jeweils letzten Vorrundenspiel als Achtelfinalisten fest.

Mikkel Damsgaard (38. Minute), der Leipziger Bundesligaprofi Yussuf Poulsen (59.), Andreas Christensen (79.) und Joakim Maehle (82.) trafen für die in der zweiten Halbzeit wie entfesselt aufspielenden Dänen. Artjom Dsjuba gelang für Russland per Foulelfmeter zwischenzeitlich der Anschlusstreffer (70.). In St. Petersburg besiegelten ein Eigentor des Leverkusener Schlussmanns Lukas Hradecky (74.) und ein Treffer von Stürmer Romelu Lukaku (81.) den dritten Sieg der Belgier bei dieser EM.

Keine Kommentare