Djokovic düst wieder ab, Kleeblatt testet zwei Neue

23.1.2017, 18:52 Uhr
Die zwei vertragslosen Probespieler sollen die Lücke füllen, die der wechselwillige Damjan Djokovic hinterlässt.

Die zwei vertragslosen Probespieler sollen die Lücke füllen, die der wechselwillige Damjan Djokovic hinterlässt. © Sportfoto Zink / WoZi

Der 26-jährige Djokovic hat die Spielvereinigung darum gebeten, sich nach einem neuen Arbeitgeber umzusehen. Am Montag nahm er schon gar nicht mehr am Training teil. Seine Stelle im zentralen Mittelfeld, die der Kroate erst seit seiner späten Verpflichtung am 15. Oktober bekleidet hat (sieben Einsätze, eine Torvorlage), soll einer von zwei Probespielern neu besetzen.

Der eine ist Sergiy Politylo, Ukrainer, 28 Jahre alt, und nach 54 Einsätzen für den ukrainischen Verein FK Dnipro (vormals Dnipro Dnipropetrowsk) seit diesem Winter ohne Vertrag. Mit dem ehemaligen Spitzenklub der Ukrainer sammelte der 1,65 Meter große Dribbler nach seiner Ausbildung in Odessa am Schwarzen Meer auch Europa-League-Erfahrung.

Manchester, Piräus, Fürth

Der andere Probespieler heißt Abdisalam Abdulkadir Ibrahim. Er ist 25 Jahre alt, geboren in Somalia und neben einem norwegischen Pass (ein Länderspiel) hat der Mittelfeldmann auch eine sehr bewegte Vita: Unter den zehn Profivereinen, deren Trikot er bereits trug, sind auch Manchester City (drei Einsätze) und Olympiakos Piräus (ein Einsatz).

Am Mannschaftstraining teilgenommen hat in der Woche des Rückrundenbeginns auch wieder Sebastian Freis, der zuletzt mit einem Virus im Bett lag. Auch Mathis Bolly scheint seine muskulären Probleme überwunden zu haben. Nicht dabei war Ante Vukusic sowie die länger verletzten Veton Berisha und Zlatko Tripic. Als dritter Torhüter nahm Alexander Skowronek von der U23 am Profitraining teil. Das Training am Dienstag findet ab 12 Uhr im Stadion statt.

14 Kommentare