14°

Dienstag, 17.09.2019

|

zum Thema

Erlanger Kletter-Profi Megos als Favorit im WM-Finale

Er war der Beste im Halbfinale und kämpft jetzt um den Titel - 15.08.2019 08:26 Uhr

Alexander Megos wollte nie etwas anderes machen als Klettern. © Johann Groder / various sources / AFP


Kletter-Profi Alexander Megos greift bei den Weltmeisterschaften in Japan nach der nächsten deutschen Medaille. In der Disziplin Lead, also dem klassischen Vorstiegsklettern, geht der Sportler aus Erlangen am Donnerstag als Bester des Halbfinales in den Kampf um den Titel ab 13.00 Uhr (MESZ). Der 26-Jährige kam bei einer souveränen Vorstellung am Morgen deutlich am weitesten die Wand hoch und verpasste den letzten Griff der schwierigen Route nur knapp.

Damit geht er als letzter Starter und Favorit in das Finale in Hachioji, nachdem er in der Saison bei zwei Weltcups auf das Podium geklettert war. 2018 hatte er WM-Bronze in der Disziplin geholt. Er kann der erste deutsche Kletter-Weltmeister der Geschichte werden.

Bilderstrecke zum Thema

Für Profis und Anfänger: Kletter- und Boulderhallen in Franken

Für Anfänger sind Kletterhallen ideal, um erst einmal zu üben, bevor es dann ins Freie geht. Doch nicht nur Einsteiger finden hier Spaß und Herausforderungen. Auch geübte Kletterer kommen auf ihre Kosten – egal ob es regnet oder schneit. Hier finden Sie eine Übersicht von Kletter- und Boulderhallen in der Region.


Megos kann dem Deutschen Alpenverein zudem die zweite Medaille in Japan nach Bronze durch Yannick Flohé in der Disziplin Bouldern bescheren. Außerdem will er sich in eine gute Ausgangslage für den Kombinationswettkampf bringen. Dort werden zum WM-Abschluss die ersten sieben Startplätze für die Olympischen Spiele 2020 vergeben.

Im Video sehen Sie das Halbfinale von Alexander Megos.

 

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport