13°

Freitag, 25.09.2020

|

zum Thema

Freikarten dank Fans: Kleeblatt lädt Uniklinik Erlangen ein

Für jede nicht rückerstattete Dauerkarte gibt's ein Freiticket - 10.05.2020 20:47 Uhr

Zeit Danke zu sagen: Holger Schwiewagner mit Prof. Dr. med. Dr. h. c. Heinrich Iro.

© Sportfoto Zink / WoZi, Sportfoto Zink / WoZi


Damit will das Kleeblatt ein Zeichen der Solidarität setzen, aber auch einen Anreiz dafür schaffen, keine Rückerstattung für die Dauerkarte zu verlangen. Besitzer einer Dauerkarte und Käufer einer Tageskarte für Spiele, die nun ohne Zuschauer stattfinden, dürfen rein rechtlich das Geld zurückfordern. Die SpVgg bietet nun an, für jede nicht rückerstattete Karte einen Mitarbeiter der Uniklinik in den Ronhof einzuladen, sobald wieder Spiele mit Publikum zugelassen sind.

Mike Büskens über seine Zeit in Fürth

"Kleeblatt-Fans, die auf Rückerstattungen verzichten, helfen damit nicht nur der Spielvereinigung, sondern können damit auch ihren Dank an die Personen aus systemrelevanten Berufen ausdrücken", heißt es in einer Pressemitteilung. Gleichzeitig wolle man die Belegschaft des Universitätsklinikums Erlangen zu einem Heimspiel einladen, sobald wieder Publikum im Ronhof zugelassen ist. Geschäftsführer Holger Schwiewagner übergab dem Ärztlichen Direktor der Uniklinik, Professor Heinrich Iro, eine symbolische Eintrittskarte. Iro lässt sich zitieren mit den Worten: "Im Namen aller Mitarbeiter des Universitätsklinikums Erlangen bedanke ich mich recht herzlich für die Einladung, die wir gerne annehmen, sobald die Corona-Pandemie sicher überstanden ist. Aktuell müssen wir uns alle noch besonders vor Covid-19 schützen, aber ich freue mich schon sehr darauf, wenn ich bald wieder Fußballspiele live im Stadion verfolgen kann."

Etliche haben bereits verzichtet

Für Schwiewagner sei es "ein großes Anliegen, Danke zu sagen und dabei symbolisch mit Vorfreude auf das große gemeinsame Ziel zu blicken: Wenn wir die Pandemie so weit im Griff haben, dass wieder Normalität einkehrt und guten Gewissens Großveranstaltungen stattfinden können, wollen wir Menschen wie Ärzte und Pfleger einladen". Schon etliche Dauerkarteninhaber und Fans, die bereits Karten für ein Spiel ohne Zuschauer erworben hatten, haben laut Vereinsangaben auf eine Rückerstattung ihrer Zahlungen verzichtet.

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport