17°

Dienstag, 07.04.2020

|

zum Thema

Gündogan und Guardiola dürfen auf Champions League hoffen

Manchester City legt Berufung gegen den Europapokal-Bann ein - 26.02.2020 14:21 Uhr

Da lässt sich auch die Eckfahne hängen: Der englische Fußball-Meister Manchester City hat beim Internationalen Sportgerichtshof Cas allerdings Berufung gegen den von der Uefa verhängten Europapokal-Bann eingelegt. © Mike Egerton, dpa


Der englische Fußball-Meister Manchester City hat beim Internationalen Sportgerichtshof Cas Berufung gegen den von der Uefa verhängten Europapokal-Bann eingelegt. Ein entsprechendes Schreiben sei nun eingegangen, teilte der Gerichtshof in Lausanne mit. Es sei noch nicht möglich anzugeben, wann eine Entscheidung in dem Verfahren getroffen werde, hieß es in der Mitteilung.

ManCity war Mitte Februar von der Uefa wegen "schwerwiegender Verstöße" gegen die Regeln des Financial Fairplay für die kommenden beiden Spielzeiten aus dem Europapokal ausgeschlossen worden und muss zudem eine Geldstrafe in Höhe von 30 Millionen Euro zahlen. Der Klub von Startrainer Pep Guardiola soll Sponsoreneinkünfte weit über Gebühr bewertet und damit bewusst getäuscht haben.

Bilderstrecke zum Thema

Özil, Klopp, Gündogan: So deutsch ist die Premier League

Sie gilt als beste Fußball-Liga der Welt und generiert Umsätze, von denen die Bundesliga nur träumen kann: Die Premier League wird auch zunehmend für deutsche Kicker und Coaches attraktiver. Nicht nur wegen des Geldes, sondern auch, weil Fußballer und Fußball-Lehrer aus "Good old Germany" international immer mehr Anerkennung genießen. Diese 29 mal mehr, mal weniger bekannten Gesichter haben den Schritt schon gewagt.


Das Financial Fairplay der Europäischen Fußball-Union soll seit 2011 im Grundsatz dafür sorgen, dass die Europapokal-Teilnehmer nicht mehr ausgeben, als sie einnehmen. Lebt ein Klub deutlich und lange über seine Verhältnisse, kann die Uefa teils harte Sanktionen verhängen.

In der laufenden Saison ist Manchester City noch in der Champions League vertreten. An diesem Mittwoch (21 Uhr) treten die "Citizens" im Achtelfinal-Hinspiel bei Real Madrid an.

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport