Mit vollem Bus zum Derby

Und wenn für die Ice Tigers in Ingolstadt diesmal alles anders läuft?

Sebastian Böhm
Sebastian Böhm

Sportredaktion

E-Mail zur Autorenseite

17.1.2023, 21:39 Uhr
Wieder zusammen im Bus unterwegs: Oliver Mebus (links) und Patrick Reimer. 

© Sportfoto Zink / Thomas Hahn, Sportfoto Zink / Thomas Hahn Wieder zusammen im Bus unterwegs: Oliver Mebus (links) und Patrick Reimer. 

„Wir fahren am Mittwoch nach Ingolstadt. da brauche ich jetzt nicht viel zu sagen.“ Nein, dazu braucht Oliver Mebus tatsächlich nicht sehr viel mehr zu sagen. Dass die Nürnberg Ice Tigers aus Ingolstadt keine Punkte, aber sehr viele Gegentore mitbringen, zählt inzwischen zum Eishockey-Grundwissen.

Nach einem Sechs-Punkte-Wochenende, dem vor allem defensiv überzeugenden 2:0 gegen Mannheim und fünf Siegen aus den jüngsten sieben Spielen fahren Mebus und die Ice Tigers mit Selbstbewusstsein zum Derby – und das in einem vollen Bus.

Ist das noch Verletzungspech?

Patrick Reimer kehrte am Sonntag ins Aufgebot zurück, Hayden Shaw soll in Ingolstadt sein Comeback geben und auch Charlie Jahnke wird wieder mitspielen. Spannend wird also auch sein, wen Cheftrainer Tom Rowe sitzen lassen wird. Vor Wochen hatte er noch einige Kandidaten für eine Denkpause, neuerdings stimmen Leistungen und Ansprüche in Nürnberg wieder überein.

In Ingolstadt ist derweil Gegenwart, was in Nürnberg Geschichte ist. Den Panthern fehlen sechs Leistungsträger. Ingolstadt hält sich trotzdem hartnäckig auf Platz zwei und hat am Sonntag Düsseldorf nach einem 0:2-Rückstand Düsseldorf niedergerungen. Nein, dazu muss Oliver Mebus eigentlich nicht mehr sagen.

9 Kommentare