11°

Mittwoch, 16.10.2019

|

zum Thema

In trockenen Tüchern: Seguin kommt zum Kleeblatt

Kreativkraft schließt sich der Spielvereinigung auf Leihbasis an - 17.01.2019 18:00 Uhr

Jetzt gemeinsam: Nach Begegnungen gegen die SpVgg Greuther Fürth im Trikot von Dynamo Dresden wird Paul Seguin nun für das Kleeblatt auflaufen. © Sportfoto Zink / WoZi


Der 23-Jährige kam mit dem VfL Wolfsburg bereits auf 26 Einsätze in der 1. Liga und war die Saison 2017/18 an Dynamo Dresden verliehen, bevor er im Sommer 2018 wieder zu den Wölfen zurückkehrte. Auch das Bundesliga-Unterhaus ist für Paul Seguin also kein Neuland: Für Dynamo stand er 23 Mal auf dem Platz.

Bereits am Mittwoch wurde bekannt, dass die SpVgg Greuther Fürth Gespräche mit dem zentralen Mittelfeldspieler, dessen Vater 1974 mit Magdeburg Europapokalsieger wurde, geführt hat. Jetzt ist der Transfer offiziell durch, Seguin wird auf Leihbasis bis zum Sommer für die Spielvereinigung auflaufen. Das Kleeblatt konnte sich zusätzlich eine Kaufoption sichern, was Azzouzi besonders freut: "Uns war wichtig, dass wir am Saisonende eine realistische Chance haben, Paul fest zu verpflichten", lässt Fürths Kaderplaner auf der vereinseigenen Homepage vermerken.

Auch der Neuzugang freut sich über die Chance in der Kleeblatt-Stadt und will "versuchen, dem Team schnellstmöglich zu helfen" und "hier die nächsten Schritte gehen". Azzouzi sichert dem 23-Jährigen Unterstützung zu: "Er hat bei uns die Chance, sich weiterzuentwickeln, und wir werden ihn dabei unterstützen."

Trainer Damir Buric hat ebenfalls lobende Worte für den Mittelfeldspieler, der zusätzlich auch eine Option für die rechte Außenverteidigerposition wäre, parat: "Paul ist ein guter Fußballer, besitzt gute Übersicht und ist sehr passsicher." Seguin wird bereits ab Freitag mit der Mannschaft des Zweitligisten trainieren.

ako

8

8 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport