Michi Hofmann - ein extrem-ausdauernder Feuerwehrmann

11.3.2012, 18:09 Uhr
Seit seiner Kindheit dreht sich Michi Hofmanns Leben um Triathlon. Geboren und aufgewachsen zwei Kilometer Luftlinie vom früheren Schwimmstart des Rother Langdistanz-Triathlons entfernt, wurde er früh von der Faszination dieser Sportart gepackt. Seitdem reiht er Erfolg an Erfolg. Beim Challenge 2011 (unser Bild) kam er als 19. ins Ziel. Steckbrief:  Alter: 31 Jahre Wohnort: Pleinfeld (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) Beruf: gelernter Forstwirt und gelernter Brandmeister, derzeit bei der Berufsfeuerwehr Nürnberg, Feuerwache 2 Verein: Radfreunde Hilpoltstein (Team Guttenberger&Partner) Triathlet seit: 1989  Sportliche Erfolge: vierfacher Weltmeister der Firefighter (2005, 2006, 2009, 2011), 19. beim Ironman Newzealand 2002, Deutscher Meister im 10-km-Crosslauf der Berufsfeuerwehren 2003, 18. beim Quelle Challenge in Roth 2004, Deutscher Triathlonmeister Mitteldistanz 2005, 11. beim Quelle Challenge in Roth 2005, 12. beim Ironman Südafrika 2006, Vize-Weltmeister der Police&Firefigther beim Challenge Barcelona 2009, 19. beim Challenge Roth 2011 Bestleistung Triathlon Langdistanz: 8:28:43 Stunden (2005 in Roth)Ziel Challenge Roth 2012: Wird erst im Lauf der Saison festgelegt Zur Homepage
1 / 24

Seit seiner Kindheit dreht sich Michi Hofmanns Leben um Triathlon. Geboren und aufgewachsen zwei Kilometer Luftlinie vom früheren Schwimmstart des Rother Langdistanz-Triathlons entfernt, wurde er früh von der Faszination dieser Sportart gepackt. Seitdem reiht er Erfolg an Erfolg. Beim Challenge 2011 (unser Bild) kam er als 19. ins Ziel.
Steckbrief:
Alter: 31 Jahre
Wohnort: Pleinfeld (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen)
Beruf: gelernter Forstwirt und gelernter Brandmeister, derzeit bei der Berufsfeuerwehr Nürnberg, Feuerwache 2
Verein: Radfreunde Hilpoltstein (Team Guttenberger&Partner)
Triathlet seit: 1989
Sportliche Erfolge: vierfacher Weltmeister der Firefighter (2005, 2006, 2009, 2011), 19. beim Ironman Newzealand 2002, Deutscher Meister im 10-km-Crosslauf der Berufsfeuerwehren 2003, 18. beim Quelle Challenge in Roth 2004, Deutscher Triathlonmeister Mitteldistanz 2005, 11. beim Quelle Challenge in Roth 2005, 12. beim Ironman Südafrika 2006, Vize-Weltmeister der Police&Firefigther beim Challenge Barcelona 2009, 19. beim Challenge Roth 2011
Bestleistung Triathlon Langdistanz: 8:28:43 Stunden (2005 in Roth)
Ziel Challenge Roth 2012: Wird erst im Lauf der Saison festgelegt
Zur Homepage © Mark Johnston

Am Sonntag wird es ernst:
2 / 24
Michis Weg zum Challenge in Roth: 2. Juli

Am Sonntag wird es ernst: "Ich möchte das beste aus mir herausholen und mein Rennen so gut es geht durchziehen", sagt Michi Hofmann. (zum Artikel) © Johnston

Rasant unterwegs auf anspruchsvoller Strecke: Michi Hofmann beim Rothsee-Triathlon. (zum Artikel)
3 / 24
Michis Weg zum Challenge in Roth: 25. Juni

Rasant unterwegs auf anspruchsvoller Strecke: Michi Hofmann beim Rothsee-Triathlon. (zum Artikel) © Sportfoto Zink

Schwitzen für den Erfolg, notfalls auch im Futnessstudio: Weil das Wetter nicht mitspielte, verlegte Michael Hofmann seine Kraft-Ausdauer-Übungen in der vergangenen Woche kurzerhand nach Innen. (zum Artikel)
4 / 24
Michis Weg zum Challenge in Roth: 18. Juni

Schwitzen für den Erfolg, notfalls auch im Futnessstudio: Weil das Wetter nicht mitspielte, verlegte Michael Hofmann seine Kraft-Ausdauer-Übungen in der vergangenen Woche kurzerhand nach Innen. (zum Artikel) © Mark Johnston

Es ist Sommer geworden: Michi Hofmann beim Lauftraining. (zum Artikel)
5 / 24
Michis Weg zum Challenge in Roth: 11. Juni

Es ist Sommer geworden: Michi Hofmann beim Lauftraining. (zum Artikel) © Mark Johnston

Feuerwehrmann und Triathlet Michael Hofmann: Auch sein Job nimmt keine Rücksicht auf das Training. (zum Artikel)
6 / 24
Michis Weg zum Challenge in Roth: 4. Juni

Feuerwehrmann und Triathlet Michael Hofmann: Auch sein Job nimmt keine Rücksicht auf das Training. (zum Artikel) © Stefan Hippel

Spaß beim Training, auch wenn es sechs Stunden dauert: Triathlet Michi Hofmann. (zum Artikel)
7 / 24
Michis Weg zum Challenge in Roth: 28. Mai

Spaß beim Training, auch wenn es sechs Stunden dauert: Triathlet Michi Hofmann. (zum Artikel) © Mark Johnston

Selbst bei Mistwetter immer motiviert: Michi Hofmann muss aufpassen, dass er nicht zu viel tut, anstatt zu wenig.  (zum Artikel)
8 / 24
Michis Weg zum Challenge in Roth: 21. Mai

Selbst bei Mistwetter immer motiviert: Michi Hofmann muss aufpassen, dass er nicht zu viel tut, anstatt zu wenig. (zum Artikel) © Mark Johnston

Eigentlich sollte es eine Ruhewoche werden. Doch dann reihte sich bei Michi Hofmann im Dienst Einsatz an Einsatz. (zum Artikel)
9 / 24
Michis Weg zum Challenge in Roth: 14. Mai

Eigentlich sollte es eine Ruhewoche werden. Doch dann reihte sich bei Michi Hofmann im Dienst Einsatz an Einsatz. (zum Artikel) © Stefan Hippel

Die Ausrüstung ist für Triathleten wichtig. Zum Beispiel das Fahrrad. Aber auch Platz vier beim Citytriathlon in Amberg, trotz miesen Wetters Spaß bei der Besichtigung der Challenge-Strecke: Michi Hofmann blickt wieder auf eine ereignisreiche Woche zurück. (zum Artikel)
10 / 24
Michis Weg zum Challenge Roth: 7. Mai

Die Ausrüstung ist für Triathleten wichtig. Zum Beispiel das Fahrrad. Aber auch Platz vier beim Citytriathlon in Amberg, trotz miesen Wetters Spaß bei der Besichtigung der Challenge-Strecke: Michi Hofmann blickt wieder auf eine ereignisreiche Woche zurück. (zum Artikel) © Fabian Vogel

Die Ausrüstung ist für Triathleten wichtig. Zum Beispiel das Fahrrad. Aber auch der Neoprenanzug fürs Schwimmen. Michael Hofmann hat einen neuen Neo und ist bisher sehr zufrieden. (zum Artikel)
11 / 24
Michis Weg zum Challenge Roth: 30. April

Die Ausrüstung ist für Triathleten wichtig. Zum Beispiel das Fahrrad. Aber auch der Neoprenanzug fürs Schwimmen. Michael Hofmann hat einen neuen Neo und ist bisher sehr zufrieden. (zum Artikel) © Mark Johnston

Michael Hofmann muss langsamer treten. Der Spagat zwischen Beruf, Leistungssport, Familie und Freunden kostet Kraft. (zum Artikel)
12 / 24
Michis Weg zum Challenge Roth: 23. April

Michael Hofmann muss langsamer treten. Der Spagat zwischen Beruf, Leistungssport, Familie und Freunden kostet Kraft. (zum Artikel) © Mark Johnston

Platz drei beim Duathlon in Ansbach. Damit kann Michael Hofmann wirklich zufrieden sein. Allerdings ärgern ihn seine Waden. (zum Artikel)
13 / 24
Michis Weg zum Challenge Roth: 16. April

Platz drei beim Duathlon in Ansbach. Damit kann Michael Hofmann wirklich zufrieden sein. Allerdings ärgern ihn seine Waden. (zum Artikel) © Fabian Vogel

Bei Michi Hofmann geht es rund. Was nicht nur daran liegt, dass in einer fünfköpfigen Familie immer einiges los ist. Der Pleinfelder wurde auch in Sachen Wettkampfplanung aktiv: Am 15. April startet er beim Duathlon in Ansbach. (zum Artikel)
14 / 24
Michis Weg zum Challenge Roth: 9. April

Bei Michi Hofmann geht es rund. Was nicht nur daran liegt, dass in einer fünfköpfigen Familie immer einiges los ist. Der Pleinfelder wurde auch in Sachen Wettkampfplanung aktiv: Am 15. April startet er beim Duathlon in Ansbach. (zum Artikel) © Mark Johnston

Es sind noch 104 Tage bis zum Höhepunkt des Triathlon-Jahres: dem Challenge in Roth. Michael Hofmann hat drei Wochen Trainingslager auf Fuerteventura hinter sich - und dort tierische Freunde gefunden, mit denen er sogar sein Essen teilte. (zum Artikel)
15 / 24
Michis Weg zum Challenge Roth: 26. März

Es sind noch 104 Tage bis zum Höhepunkt des Triathlon-Jahres: dem Challenge in Roth. Michael Hofmann hat drei Wochen Trainingslager auf Fuerteventura hinter sich - und dort tierische Freunde gefunden, mit denen er sogar sein Essen teilte. (zum Artikel) © privat

Noch 111 Tage bis zum Challenge in Roth. Für Michi Hofmann heißt es im Trainingslager: Erst den Berg hinauf, dann wieder hinunter - sowohl per Fuß als auch per Fahrrad. (zum Artikel)
16 / 24
Michis Weg zum Challenge Roth: 19. März

Noch 111 Tage bis zum Challenge in Roth. Für Michi Hofmann heißt es im Trainingslager: Erst den Berg hinauf, dann wieder hinunter - sowohl per Fuß als auch per Fahrrad. (zum Artikel) © privat

Noch 118 Tage bis zum Challenge in Roth - und Michael Hofmann schuftet gerade im Trainingslager auf der spanischen Insel Fuerteventura. Bis 26. März will er sich dort fit machen für die Wettkampfaison. (zum Artikel)
17 / 24
Michis Weg zum Challenge Roth: 12. März

Noch 118 Tage bis zum Challenge in Roth - und Michael Hofmann schuftet gerade im Trainingslager auf der spanischen Insel Fuerteventura. Bis 26. März will er sich dort fit machen für die Wettkampfaison. (zum Artikel) © privat

Insbesondere auf die Wechsel zwischen den Disziplinen kommt es beim Triathlon an: Nach 3,8 Kilometer Schwimmen zum Einstieg...
18 / 24

© Mark Johnston

...muss Michi Hofmann schnell aus dem Wasser kommen und sich bereit machen für 180 Kilometer Radfahren.
19 / 24

© Mark Johnston

Als letztes steht dann noch ein Marathon an - 42,195 Kilometer müssen zu Fuß zurückgelegt werden.
20 / 24

© Mark Johnston

Ein Erinnerungsstück an die Zeit, in der alles anfing: Michael Hofmann mit einem Finisher-T-Shirt vom Rother Schüler-Triathlon 1989.
21 / 24

© Mark Johnston

Als ersten Beruf lernt Michi Hofmann Forstwirt. Doch nach sechs Jahren in den Wäldern rund um Allersberg sattelt er um und wird Berufsfeuerwehrmann.
22 / 24

Als ersten Beruf lernt Michi Hofmann Forstwirt. Doch nach sechs Jahren in den Wäldern rund um Allersberg sattelt er um und wird Berufsfeuerwehrmann. © Stefan Hippel

Challenge Roth 2011: Michael Hofmann im Ziel. Er genießt die letzten Meter und den Jubel des Publikums...
23 / 24

Challenge Roth 2011: Michael Hofmann im Ziel. Er genießt die letzten Meter und den Jubel des Publikums... © Salvatore Giurdanella

...und nutzt die Gelegenheit zu einem ganz besonderen Dank an Herbert Walchshöfer, den Erfinder des Challenge in Roth, der 2007 gestorben ist.
24 / 24

...und nutzt die Gelegenheit zu einem ganz besonderen Dank an Herbert Walchshöfer, den Erfinder des Challenge in Roth, der 2007 gestorben ist. © Salvatore Giurdanella