14°

Donnerstag, 16.07.2020

|

zum Thema

Sechs Tore in Frankfurt - Wölfe wildern bei Bayer

Bundesliga, 28. Spieltag - der Dienstag - 26.05.2020 22:58 Uhr

Klarer Sieg: Wolfsburg schlägt Leverkusen überraschend deutlich.

© Ulrich Hufnagel / Hufnagel PR, Ulrich Hufnagel / Hufnagel PR /P


Der VfL Wolfsburg festigte durch den Sieg in Leverkusen Platz sechs und hält den SC Freiburg im Kampf um die Europapokal-Teilnahme auf Vier-Punkte-Distanz. Marin Pongracic (43./75.) Maximilian Arnold per abgefälschtem Freistoß (64.) und Renato Steffen (68.) trafen für den VfL, bevor Julian Baumgartlinger (86) der Ehrentreffer gelang.

Joker Chandler macht Frankfurt glücklich

Eintracht Frankfurt wendete gegen Freiburg durch zwei späte Tore immerhin die dritte Niederlage im dritten Spiel nach der Corona-Pause noch ab. Vincenzo Grifo (28.) brachte die Gäste zunächst in Führung, ehe André Silva (35.) für die Hausherren ausglich. In Halbzeit zwei sorgten die Breisgauer innerhalb von zwei Minuten durch Nils Petersen (67.) und Lucas Höler (69.) für die zwischenzeitliche klare Führung. Daichi Kamada (79.) und Joker Timothy Chandler (82.) konnten jedoch erneut ausgleichen. Frankfurts Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt vor dem Spiel der Düsseldorfer am Mittwoch fünf Punkte.

Der Vorletzte Bremen punktete nach dem Sieg gegen den SC Freiburg am vergangenen Wochenende erneut. Der Rückstand auf Düsseldorf und den Relegationsplatz beträgt vor den Spielen am Mittwoch zwei Punkte.

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport