15°

Dienstag, 17.09.2019

|

zum Thema

Sie wollen nicht Bus fahren: Club-Profis heben ab

Spieler des 1. FC Nürnberg zahlen Flug nach Hamburg selbst - 13.04.2015 12:32 Uhr

Der Schriftzug "Der Club" auf dem Mannschaftsbus ist aus den Namen aller bis zum heutigen Tage eingesetzten Spieler aus fast 115 Jahren Club-Historie geformt. Dennoch bevorzugen die Spieler andere Verkehrsmittel. © Sportfoto Zink / DaMa


Die fränkischen Spieler haben nach "Bild"-Recherchen in Eigenregie Flüge zum Auswärtsspiel beim FC St. Pauli am Freitag (18.30 Uhr) gebucht, anstatt die mehr als 600 Kilometer wie vom Verein geplant via Autobahn zurückzulegen.

Die Tageszeitung berief sich auf Informationen aus Mannschaftskreisen. "Das ist Bequemlichkeit. Aber wenn sie das Geld übrig haben - bitte", sagte Sportvorstand Martin Bader der "Bild". Die Notwendigkeit des Fliegens sei nicht da, urteilte er.

"In der 2. Liga wird generell sehr viel mit dem Bus gefahren. Und da wir auch nächstes Jahr in der 2. Liga spielen, sollten sich die Spieler daran gewöhnen." Darüber hinaus wollte der Verein die Aktion am Montag nicht kommentieren. Es gab weder eine Bestätigung noch ein Dementi. 

dpa, sh

74

74 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport