Eishockey: HEC-Sieg

Torjubel der Fans geht den Alligators unter die Haut

3.10.2021, 10:08 Uhr
Endlich konnten sich Fans und Spieler der Höchstadter Alligators im Stadion wieder gegenseitig zujubeln.

Endlich konnten sich Fans und Spieler der Höchstadter Alligators im Stadion wieder gegenseitig zujubeln. © Andreas Klupp, NN

Eine Woche vor Beginn der Oberliga-Saison 2021/22 bestreiten die Alligators ihr letztes Vorbereitungsspiel. Zu Gast ist dabei ein Ligakonkurrent: Die Starbulls Rosenheim erreichten in der vergangenen Saison ebenfalls das Halbfinale und werden in diesem Jahr als Topfavorit großer Favorit auf den Titel gehandelt. Erstmals können seit März 2020 auch die HEC-Fans wieder dabei sein: Knapp 300 Zuschauer lassen sich dieses Spiel, auch wenn es nur ein Test ist, nicht entgehen. Weitere 200 Zuschauer schauen den Livestream auf Sprade TV an.

Nach anfänglichem Abtasten ohne große Torchancen dann in der 9. Minute der Moment, den man in der Höchstadter Eishalle so vermisst hat: Starbulls-Stürmer Alexander Höller sitzt auf der Strafbank, und Martin Kokes erzielt den ersten Treffer des Spiels. Der Torjubel der Fans wird zum Gänsehautmoment des Abends. Neuzugang Dominik Zbaranski legt in der 18. Spielminute, erneut in Überzahl, nach und die Mannschaften gehen beim Stand von 2:0 in die erste Drittelpause.

Im zweiten Drittel machen die Starbulls dann Druck, doch die Alligators wissen sich zu wehren und überstehen nach Strafen von Dimitri Litesov und Anton Seidel auch eineinhalb Minuten doppelte Unterzahl mit viel Kampfgeist. In der 37. Minute gelingt Nicolas Cornett schließlich doch der verdiente Anschlusstreffer und eine Sekunde vor Drittelende gleicht Kevin Slezak das Spiel aus.

Torwarttalent im Test

Zu Beginn des letzten Drittels wechselt der HEC den Goalie, im Tor steht nun Michael Kunstmann, Förderlizenzspieler des EHC 80 Nürnberg. Mit einem erneuten Abstauber von Dominik Zbaranski gehen die Alligators in der 51. Minute erneut in Führung und mit einem von Martin Kokes noch abgefälschten Schuss von Martin Vojcak sichern sich die Alligators, wieder in Überzahl, diesen Sieg in ihrem letzten Vorbereitungsspiel, wenn auch Marc Schmidpeter noch zum 4:3 nachlegen kann.

Teammanager Daniel Tratz zieht eine Woche vor Beginn der Saison 2021/22 ein kurzes Fazit zu den Neuzugängen: „Dominik Zbaranski zeigt schon die ganze Vorbereitung eine klasse Leistung und Jannik Herm ergänzt Dimitri Litesov und Mikhail Guft-Sokolov perfekt, auch Anton Seidel haut sich immer mit vollem Einsatz rein. Austin Albrecht hat heute ohne viel Training mit den Jungs gut in die Mannschaft gefunden, er bringt definitiv Tempo ins Spiel.“

Dieser Sieg schloss eine erfolgreiche Vorbereitung des HEC ab. Ernst wird es am Freitag um 20 Uhr: Dann sind die EHF Passau Black Hawks zu Gast zum ersten Punktspiel.

HEC, Tor: Dirksen (41. Kunstmann). - Verteidigung: Dolzeal/Vojcak, Stobbe/Fardoe, Kokes/Babinsky, Cejka. - Sturm: Zbaranski/Neugebauer/Seewald, Herm/Sokolov/Litesov, Seidel/Albrecht/Grau, Maul.

Keine Kommentare