16°

Dienstag, 18.06.2019

|

zum Thema

Verheißungsvolle Message: Bleibt Ishak beim FCN?

Auf Instagram bekennt er sich zu den Vereinsfarben - 11.06.2019 17:41 Uhr

Sein Weg scheint den Schweden nicht wegzuführen. Alle Zeichen stehen auf Verbleib. © Sportfoto Zink / WoZi


Es war eine Message für die Fans. Mikael Ishak postete einen dunklen Hintergrund in seiner Instagram-Story vom 11. Juni. Neben einen schwarzen und einen roten Kreis schreib er: "Don't believe everything you read". Man solle nicht alles glauben, was man liest. Die rot-schwarzen Kreise natürlich auf den 1. FC Nürnberg bezogen.

Bilderstrecke zum Thema

Sixpack, Sport und Sonne: So urlauben die Club-Spieler!

Der FCN macht Urlaub: Die meisten Spieler zieht es in die Sonne - andere vor den Traualtar. Die Einblicke in die Gestaltung der Sommerpause des Clubs ist zum neidisch werden. Die Regeneration haben die Spieler aber bitter notwendig. Bald schon stehen Vorbereitungsspiele und die harte Trainingsphase vor dem Saisonstart an.


Ein Bekenntnis zum Verein, der Stürmer bleibt beim Club, machen die Fans daraus. Wortwörtlich schreibt er es so zwar nicht, aber die Zeichen stehen definitiv nicht auf Umzug. Nach Informationen der Bild hat der 26-Jährige sich im Urlaub via Telefon zum Verbleib bekannt.

Diese Message sorgte bei vielen Fans für Freude - denn sie klingt nicht nach einem Wechsel. © Instagram: mikaelishak9


Seitens des FCN fehlt eine offizielle Bestätigung. Eine Auskunft eines Spielers aus dem Urlaub ist kein klares Statement, schließlich können sich die Gegebenheiten auf dem heißen Transfermarkt rasend schnell ändern. In Kombination mit seiner bedeutungsschwangeren Story ist die Message aber wohl eindeutig.

Interesse an dem Torjäger hatten laut griechischen Medien zum Beispiel AEK Athen im Gespräch, aber auch Klubs aus der italienischen Serie A sollen bereits die Fühler ausgestreckt haben. Ishaks Marktwert liegt laut dem Portal Transfermarkt bei etwa vier Millionen Euro.

 

mlk

22

22 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport