Verletzungsbedingt: Fürths Mavraj bricht Trainingslager ab

Martin Schano
Martin Schano

Fürther Nachrichten

E-Mail zur Autorenseite

19.1.2020, 15:55 Uhr
Muss frühzeitig die Heimreise antreten: Fürths Mergim Mavraj.

Muss frühzeitig die Heimreise antreten: Fürths Mergim Mavraj. © Sportfoto Zink / WoZi

So findet das Testspiel am Montag gegen Lechia Danzig ohne ihn statt. Gutes Timing bewies sein Innenverteidiger-Kollege Marco Caligiuri, der nach acht Wochen Pause wegen eines Muskelfaserrisses wieder mit der Mannschaft übt.

Der 33-jährige Innenverteidiger Mavraj hatte sich am Mittwoch an den Adduktoren verletzt und seither nicht mehr am Mannschaftstraining teilgenommen. Der ehemalige Teamarzt Dr. Jochen Gruber, mittlerweile beim SC Freiburg, soll ihn in Zirndorf untersuchen.

Sollte er bis zum Saisonstart gegen den FC St. Pauli am Dienstag in einer Woche nicht fit werden, stehen mit dem zuletzt aufstrebenden Paul Jaeckel und dem talentierten Teenager Maximilian Bauer zwei junge Alternativen zur Verfügung.

3 Kommentare