Samstag, 05.12.2020

|

zum Thema

Vor BVB-Spiel: Wiesinger streicht Balitsch aus dem Kader

"Sportliche Gründe": Nürnbergs Trainer besetzt das defensive Mittelfeld neu - 19.09.2013 13:20 Uhr

Hanno Balitsch wird das Nürnberger Heimspiel gegen den BVB maximal von der Tribüne aus verfolgen.

04.04.2012 © Zink


In den bisherigen fünf Saisonspielen kam Balitsch stets von Beginn an zum Zug. Dies ändert sich am Samstag, wenn auf den FCN  im heimischen Stadion eine Herkulesaufgabe wartet. Der 32-Jährige, der 334 Bundesliga-Partien auf dem Buckel hat, wird gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Dortmund nicht eingesetzt werden. Balitsch befindet sich nicht im Kader, fehlt auch bei der letzten Übungseinheit vor dem Kräftemessen mit dem BVB. Im Ballungsraum des defensiven Mittelfelds wird somit ein anderer Club-Akteur der schwarz-gelben Offensivwucht begegnen.

Auf mehrmalige Rückfrage erklärte Wiesinger, dass nicht etwa mannschaftsinterne Unstimmigkeiten, sondern die vielzitierten "sportlichen Gründe" die Grundlage dieser Entscheidung waren. Der angesichts der Nürnberger Talfahrt der letzten Wochen zuletzt selbst unter Druck geratene Trainer erklärte: "Wir haben die letzten Eindrücke auf uns wirken lassen. Ich möchte nur Spieler im Abschlusstraining dabei haben, die uns gegen Dortmund weiterhelfen".

apö/U.D.

22

22 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport