18°

Dienstag, 07.04.2020

|

zum Thema

Vorrunden-Aus: Club streicht bei Hallen-Kick früh die Segel

In Gummersbach gibt es für den FCN nichts zu holen - 12.01.2020 16:43 Uhr

Lukas Jäger versuchte es in Gummersbach mehrfach, ein Treffer blieb dem Österreicher aber vergönnt. © Sportfoto Zink / Eibner


Mit Lukas Jäger, Fabian Nürnberger, Tim Handwerker und Adam Gnezda Cerin waren immerhin vier Club-Akteure in Gummersbach vertreten, die tags zuvor auch gegen den FC Bayern am Ball waren. Komplettiert wurde das zehnköpfige Aufgebot von den U-21-Spielern Noel Knothe, Tobias Kraulich, Tim Latteier, Benedikt Willert, Lukas Schleimer und Ekin Celebi.

Beim Schauinsland-Reisen-Cup, wie das Turnier in Gummersbach genannt wird, hatte es der Club in der Vorrunde mit dem Liga-Konkurrenten Karlsruher SC sowie dem West-Regionalligisten Rot-Weiß-Essen zu tun.

Das Auftaktmatch gegen den KSC war bereits nicht von Erfolg geprägt, mit 0:3 lag der Club nach sechs gespielten Minuten zurück. Im zweiten Durchgang verschoss zudem Handwerker einen Strafstoß, ehe Gnezda Cerin zumindest noch auf 1:3 verkürzen konnte.

Club-Remis gegen Essen

So musste der FCN fast schon gegen Essen gewinnen, um gute Chancen auf das Halbfinale zu wahren. Den besseren Start erwischte allerdings erneut der Gegner, nach einem sehenswerten Hackentreffer von Nürnberger stand es zur Pause jedoch 1:1. Im Anschluss brachte Kraulich den Club nach feinem Spielzug dann in Führung, die wegen eines Patzers von Willert allerdings nicht von langer Dauer war. Das 3:2 von Nürnberger sollte dem jungen Club dann erneut nicht reichen, Essen glich aus und trotzte dem FCN somit ein Remis ab.

Da Essen zudem auch das zweite Gruppenspiel gegen den KSC für sich entscheiden konnte, war der Club mit nur einem Zähler aus zwei Partien nach der Vorrunde ausgeschieden.

Tim Sohr

3

3 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport