Samstag, 28.11.2020

|

zum Thema

Zwei Talente aus Berg schnuppern Bundesliga

Handball-Torhüterin Laura Kuske über erste Einsatzminuten für den Thüringer HC - 28.10.2020 08:57 Uhr

Laura Kuske trägt seit der B-Jugend das Trikot des Thüringer HC und lebt in Erfurt.

28.10.2020 © Thüringer HC


Frau Kuske, vor vier Jahren der Sprung vom ESV Regensburg ins Sportinternat nach Erfurt, jetzt auf der größten nationalen Bühne unterwegs. Was ist das für ein Gefühl, für den mehrfachen Deutschen Meister zwischen den Pfosten zu stehen?
Laura Kuske: Als Jugendspielerin auf der Tribüne konnte ich mir das kaum vorstellen, einmal neben meinen Vorbildern aus der Nationalmannschaft auf dem Feld zu stehen. Es ist einfach wunderbar und macht mich stolz. Natürlich war ich anfangs nervös, aber im Tor gehört das dazu, hibbelig zu sein. Um mich ein bisschen runter zu bringen, höre ich vorab gerne Musik.

Welcher Moment war in der bisherigen Saison der aufregendste?
Laura Kuske: Der Einlauf in die Halle beim ersten Heimspiel, wenn der eigene Name von den Zuschauern gerufen wird, da hatte ich Gänsehaut. Dass ich dann eingewechselt wurde und gleich einen Siebenmeter gehalten habe, gab noch einen zusätzlichen Kick.


So fördert die DJK Berg ihre Eigengewächse


Wie könnte der nächste Entwicklungsschritt aussehen?
Laura Kuske: Der Plan sieht vor, dass ich in der zweiten Mannschaft möglichst viel Spielpraxis sammle und ans Bundesliga-Team hingeführt werde. Tatsächlich kann ich allein schon im Training viel von den Älteren lernen. Dafür helfen wir drei Jüngeren auch beim Bälle aufräumen oder sind bei Spielen für den Arztkoffer zuständig. Damit habe ich kein Problem.

Am 31. Oktober kommt es beim Gastspiel in Buxtehude zum Duell mit Teresa von Prittwitz, einer früheren Weggefährtin aus Berg. Wie steht es da um die Kommunikation vorab?
Laura Kuske: Wir haben uns lange nicht gesehen, tauschen uns trotzdem immer mal wieder aus und werden sicher hinterher miteinander plaudern. Im Spiel sorgt das sicher für Extra-Motivation und gibt ein schönes Bild für den Handball in Neumarkt ab, aber am Ende zählt nur der Sieg.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport