Japanischer TV-Hit

Comeback von "Takeshi's Castle": Streaming-Dienst will Kult-Show wiederbeleben

ama

Online-Redaktion

1.4.2022, 09:09 Uhr
Wilde Spiele um eine Million Yen: Die Kult-Show Takeshi's Castle kehrt 2023 zurück.

© TBS, NNZ Wilde Spiele um eine Million Yen: Die Kult-Show Takeshi's Castle kehrt 2023 zurück.

Der Retro-Trend hält weiter an: Ob TV-Shows wie "Full House", Game-Shows wie "Der Preis ist heiß" oder Comedy-Formate wie "TV total" - was früher gut war, kann auch heute erfolgreich sein. Auch Streaming-Anbieter versuchten sich zuletzt immer wieder an Erfolgsformaten der Vergangenheit - und hauchten ihnen neues Leben ein.

Amazons Streaming-Dienst Prime Video schwimmt auf der Welle mit und plant nun eine Neuauflage der wohl wildesten Game-Show aller Zeiten: "Takeshi's Castle". 100 Kandidatinnen und Kandidaten messen sich auf mehreren Etappen in kleinen Spielen, um am Ende ein gemeinsames Ziel zu erreichen - die Eroberung der Burg von Fürst Takeshi. Bei Gelingen gab es für jede Gewinnerin und jeden Gewinner eine Belohnung von einer Million Yen, damals rund 11.000 Deutsche Mark. Die Show, die in Japan von 1986 bis 1989 gedreht wurde und sich in Deutschland vor allem in den 1990er-Jahren großer Beliebtheit erfreute, ist für ihren Humor und die teils unglücklichen Figuren, die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer abgeben, bekannt.

2023 soll's losgehen

Unter dem Arbeitstitel "Takeshi’s Castle Project" möchte Prime Video nun neue Folgen produzieren lassen. "Diese ikonische japanische Serie fasziniert Menschen weltweit und überwindet sprachliche und kulturelle Barrieren", begründet Taka Hayakawa, Head of Japan Originals bei Amazon, die Rückkehr des einstigen Erfolgsformats. Schon 2023 sollen neue Folgen bereit stehen - in "über 240 Ländern und Gebieten", wie der Streaming-Gigant betont.

Einen genauen Starttermin und wie viele Folgen abgedreht werden, kann Prime Video derzeit noch nicht verraten. Bereits 2019 zeigte Comedy Central neue Folgen der indonesischen Version von "Takeshi's Castle", die Rückkehr des japanischen Originals soll nun "die Fantasie einer neuen Generation von Zuschauern anregen und die ursprünglichen Fans der Show begeistern", betont Erika North, Leiterin der Eigenproduktion-Sparte bei Amazon.

Verwandte Themen