Freitag, 22.11.2019

|

Ulrike Englert ist beste MINT-Lehrerin

Sie unterrichtet am WGG und gewann mit einem norwegischen Kollegen einen internationalen Preis. - 04.11.2019 15:29 Uhr

Ulrike Englert, Lehrerin aus Neumarkt, gewinnt Europäischen Lehrerpreis, gemeinsam mit ihrem norwegischen Lehrerkollegen Gerald Decelles. © Science on Stage Deutschland


Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (kurz: MINT) für Schülerinnen und Schüler spannend aufzubereiten – das ist das Ziel der Lehrkräfte, die am 11. Europäischen Science on Stage Festival teilgenommen haben.

Vom 31. Oktober bis 3. November kamen 450 Lehrerinnen und Lehrer aus 36 Ländern ins portugiesische Cascais, um ihre innovativen Unterrichtskonzepte auf einem Bildungsmarkt, in Workshops sowie in Kurzvorträgen zu präsentieren und sich darüber auszutauschen. Getreu dem Motto "Skills for the future" fördert Science on Stage mit diesem Festival gezielt die internationale Weiterbildung von MINT-Lehrkräften, um die Qualität des Unterrichts über Landesgrenzen hinweg zu verbessern.

Ulrike Englert, Lehrerin am Willibald-Gluck-Gymnasium in Neumarkt, nahm als Teil der deutschen Delegation an der Ideenbörse teil. Mit ihrem norwegischen Lehrerkollegen Gerald Decelles III präsentierte sie vor Ort das Projekt "Let’s build a sustainable future – together!"

Niedrigenergiehaus geplant

Darin stellten sich die Schüler den Herausforderungen für eine nachhaltige Zukunft, indem sie durch einen gemeinschaftlichen Designprozess eine Lernumgebung (Schule) für die Zukunft bauen sollten. In Norwegen entwarfen sie mit Hilfe einer speziellen 3D-Software ein Niedrigenergiehaus. Die deutschen Schüler haben ein intelligentes Automatisierungssystem für dieses Gebäude erdacht. In länderübergreifender Gruppenarbeit wurde dann ein reales Modell gebaut.

Mit diesem Projekt konnten Englert und Decelles nicht nur ihre Kolleginnen und Kollegen auf dem Festival begeistern, sondern auch eine internationale Jury, die ihnen den European STEM Teacher Award in der Kategorie "Joint Project" verliehen. Die Jury lobte das praktische Projekt, bei dem Schülerinnen und Schüler zeigten, wie sie über Ländergrenzen hinweg an Lösungen für die Herausforderungen der Zeit arbeiten.

Nun haben Englert und Decelles die Gelegenheit, mit ihrem Projekt europaweit Schule zu machen. Das nächste Science on Stage Festival wird in zwei Jahren in Prag stattfinden.

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: nordbayern.de