22°

Freitag, 03.07.2020

|

Weißenburger Handballer zurück in der Halle

Erstmals nach der Corona-Zwangspause wieder Training auf dem Parkett - Die Motivation ist groß - 19.06.2020 14:19 Uhr

Ball, Trikot und Desinfektionsmittel: All das gehört derzeit bei den Handballern des TSV 1860 Weißenburg dazu. © Foto: TSV 1860 Weißenburg


Die Handball-Herren des TSV 1860 Weißenburg haben nach dem Corona-bedingten Saisonabbruch der Bezirksliga Mitte März und der darauffolgenden Pause jetzt in dieser Woche das Training in der Halle wiederaufgenommen.

Durch den Bayerischen Handball-Verband entstand ein Konzept zur Rückkehr zum Trainingsbetrieb, der in der aktuellen Stufe auch Training in der Halle zulässt. Zuvor waren Übungen ausschließlich im Freien gestattet, was die Bezirksliga-Handballer des TSV auch auf dem Sportgelände an der Rezataue nutzen.

Unter der Vorgabe, dass maximal 20 Sportler in der Halle trainieren, kein Körperkontakt stattfindet und weitere Hygienemaßnahmen eingehalten werden, kann nun wieder Indoorsport stattfinden. Aufgrund des Kontaktverbots standen Kräftigungsübungen, Läufe und auch Torwürfe am Programm. "Hierbei wurde streng darauf geachtet, dass jeder Handballer seinen eigenen Ball nutzte, zudem war Desinfektionsmittel in der Halle vorhanden", heißt es in einer Mitteilung der Handballer.

Die Regelungen sehen zudem vor, dass man umgezogen zum Training zu erscheinen hat. Die Umkleiden und Duschen bleiben gesperrt. Auch wenn die Umstände somit gewöhnungsbedürftig waren, freuten sich die 15 anwesenden Sportler über die Rückkehr in die Halle nach rund drei Monaten. Klar ist aber auch, dass Handball vor allem von Körperkontakt, Kampf um den Ball und Emotionen lebt – das fehlt noch.

Die TSVler hoffen, dass es bis zum Saisonbeginn, der auf Anfang Oktober verschoben wurde, wieder möglich sein wird, einer gegnerische Mannschaft auf dem Feld zu begegnen. Die Motivation, in eine neue Bezirksliga-Saison zu starten, ist auf jeden Fall groß.

wt

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: nordbayern.de