Unternehmenskultur

Am Anfang war der Stift: Die Geschichte von Faber-Castell

7.7.2011, 16:21 Uhr
Anton-Wolfgang Graf von Faber-Castell war bis zu seinem Tod im Januar 2016 der Herr im Hause Faber-Castell.
1 / 10
Der Herr im Haus

Anton-Wolfgang Graf von Faber-Castell war bis zu seinem Tod im Januar 2016 der Herr im Hause Faber-Castell. © Faber-Castell

Lothar von Faber machte das Unternehmen bereits im 19. Jahrhundert zum „global player“.
2 / 10
Global Player

Lothar von Faber machte das Unternehmen bereits im 19. Jahrhundert zum „global player“. © Faber-Castell

Zeitweise lenkte er von einem Haus in Paris aus die Geschäfte.
3 / 10
Eine Marke erobert die Welt

Zeitweise lenkte er von einem Haus in Paris aus die Geschäfte. © Faber-Castell

Farbige Lithographien auf den Stiftkartons zeigen, wie international das Geschäft schon zu Zeiten von Lothar von Faber ausgerichtet war. Das Kamel verweist hier auf den Bestimmungsort der Stifte: den Orient.
4 / 10
Internationales Geschäft

Farbige Lithographien auf den Stiftkartons zeigen, wie international das Geschäft schon zu Zeiten von Lothar von Faber ausgerichtet war. Das Kamel verweist hier auf den Bestimmungsort der Stifte: den Orient. © Faber-Castell

Diese Stifte wurden für Eisenbahnen produziert: Marketing in seiner Anfangsphase.
5 / 10
Marketing

Diese Stifte wurden für Eisenbahnen produziert: Marketing in seiner Anfangsphase. © Faber-Castell

Auch an die technische Entwicklung musste Faber-Castell sich anpassen. Handarbeit war lange Zeit für die Fertigung der Stifte notwendig.
6 / 10
Technische Entwicklung

Auch an die technische Entwicklung musste Faber-Castell sich anpassen. Handarbeit war lange Zeit für die Fertigung der Stifte notwendig. © Faber-Castell

Heute sind viele Arbeitsschritte auf elektronisch gesteuerte Maschinen übertragen.
7 / 10
Alles elektronisch

Heute sind viele Arbeitsschritte auf elektronisch gesteuerte Maschinen übertragen. © Faber-Castell

Faber-Castell sorgt inzwischen durch Aufforstung in Brasilien selbst für den Nachschub an Holz.
8 / 10
Nachhaltigkeit

Faber-Castell sorgt inzwischen durch Aufforstung in Brasilien selbst für den Nachschub an Holz. © Faber-Castell

Qualitätsprüfung wurde stets großgeschrieben, damals (1950)...
9 / 10
Strenge Kontrolle

Qualitätsprüfung wurde stets großgeschrieben, damals (1950)... © Faber-Castell

... wie heute.
10 / 10
Kontrolle heute

... wie heute. © Faber-Castell