Donnerstag, 22.04.2021

|

zum Thema

Bahn bestätigt: Darum gibt es bald keine Papier-Fahrkarten mehr im Zug

Stattdessen kann man digitale Fahrkarten buchen - 09.02.2021 13:36 Uhr

Stattdessen könnten Reisende von April an noch bis zehn Minuten nach Abfahrt eine digitale Fahrkarte über die App oder die Bahn-Website buchen. Dabei werde kein Bordzuschlag fällig.

Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft hatte auf die aus ihrer Sicht falsche Entscheidung aufmerksam gemacht. "Wir haben immer für ein offenes System plädiert, das Reisenden im Fernverkehr spontan die Möglichkeit eröffnet, den Zug als ideales Verkehrsmittel zu wählen", betonte die Gewerkschaft.


Sonderrechte für Geimpfte? Bahn-Chef positioniert sich


Die Bahn verwies auf die Erweiterung beim Online-Ticket und hob hervor: "Es wird auch weiterhin für spontan Reisende im Fernverkehr die Möglichkeit geben, noch im Zug ein Ticket zu kaufen."

Nach Bahn-Angaben wurden in den vergangenen Jahren weniger als ein Prozent der Fahrkarten im Zug verkauft. Der Bordzuschlag, der dabei als Aufpreis fällig wird, liegt inzwischen bei 17 Euro. Im Nahverkehr und in der S-Bahn müssen Fahrkarten vor der Fahrt gelöst werden.


Bahn ist pünktlich wie seit 15 Jahren nicht


Die Gewerkschaft forderte eine breite Informationskampagne über die Änderung. Denn die Gewerkschaft befürchtet Konflikte, wenn ahnungslose Fahrgäste nach dem Stichtag noch beim Zugpersonal nachlösen wollen.

Bilderstrecke zum Thema

U-Bahn-Züge von Siemens: So sieht Nürnbergs neue U1 aus

Die ersten Züge sind da! Nürnbers U-Bahn-Linie 1 bekommt in den nächsten Jahren 34 neue, hochmoderne Züge. Im Oktober 2019 präsentierte die VAG die neuen Untergrund-Bahnen erstmals in ihrer Werkstatt. Wir haben die Bilder!


Bilderstrecke zum Thema

Mehr Komfort, mehr Sitzplätze: Das ist der neue ICE 4

Mit Trommelwirbel, Lichtshow und Konfetti hat die Deutsche Bahn am Mittwoch im Berliner Hauptbahnhof die Premiere des neuen ICE gefeiert. Ab Spätherbst ist er auf der Strecke Hamburg, Fulda, Würzburg, Nürnberg, München unterwegs. Wir durften uns den neuen Hightech-Zug vorab anschauen.


Ab Januar 2022 gibt es keine Papier-Fahrkarten mehr in Fernzügen zu kaufen.

27.05.2020 © Günter Distler, NZ


dpa

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Wirtschaft