12°

Samstag, 08.05.2021

|

zum Thema

Lufthansa will Mitarbeiter selbst impfen

Ab Montag einsatzbereit - 400 Mitarbeiter täglich - 15.04.2021 11:53 Uhr

Stillgelegte Passagiermaschinen der Lufthansa stehen während der Corona-Pandemie auf dem Rollfeld des Flughafens Frankfurt.

01.04.2021 © Boris Roessler, dpa


Die Lufthansa will ihre Mitarbeiter selbst gegen das Coronavirus impfen. Das Unternehmen hat an den Standorten Frankfurt, München und Hamburg Impfzentren aufgebaut, wie ein Sprecher am Donnerstag berichtete. Die Einheiten seien ab Montag einsatzbereit und könnten in eigener Regie bis zu 400 Menschen täglich impfen.

Bilderstrecke zum Thema

Passagiere, Parkplätze, Airlines: Alle Fakten zum Nürnberger Airport

2018 hatte der Flughafen Nürnberg noch einen Passagierrekord gefeiert, 2019 aber gab es den Rückschlag. Doch wie sind die Zahlen im Langzeitvergleich einzuordnen? Und welche Airlines sind nach der Pleite von Germania im internen Ranking aufgestiegen? Hier gibt's die Antworten.


Noch wartet die Fluggesellschaft allerdings auf Impfstoff. Man wolle sich dort nicht vordrängen und warte selbstverständlich auf die Zuteilung, erklärte der Sprecher. Zuerst sollen die Mitarbeiter mit direktem Kundenkontakt geschützt werden. Insgesamt beschäftigt Lufthansa in Deutschland rund 63 000 Menschen. Zuerst hatte "Hit Radio FFH" über die Impfstrategie berichtet.

6,7 Milliarden Euro: Rekordverlust bei Lufthansa

dpa

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Wirtschaft