Börsengang

Tastaturhersteller Cherry will an die Börse

7.6.2021, 11:33 Uhr
Die Firma Cherry mit Hauptsitz in Auerbach gehört nach eigenen Angaben zu den weltweit führenden Herstellern von Tastaturen. 

Die Firma Cherry mit Hauptsitz in Auerbach gehört nach eigenen Angaben zu den weltweit führenden Herstellern von Tastaturen.  © Daniel Naupold, dpa

Außerdem sollen bestehende Anteilsscheine umplatziert werden, teilte die Firma jetzt mit. Mit dem Erlös aus dem IPO (Initial Public Offering), der noch vor der Sommerpause abgeschlossen sein soll, wolle der Vorstand das Wachstum des Unternehmens vorantreiben.

Das Geld könne auch für Zukäufe genutzt werden oder um Schulden abzubauen, hieß es weiter.

Das Unternehmen wurde nach eigenen Angaben 1953 in Highland Park (US-Bundesstaat Illinois) gegründet und verlegte 1967 seinen Sitz nach Deutschland. Das Headquarter befindet sich in Auerbach in der Oberpfalz.

Nach eigenen Angaben ist die Cherry AG einer der weltweit führenden Hersteller von Computer-Eingabegeräten wie Tastaturen und Mäusen mit den Schwerpunkten Office, Gaming, Industry, Security, eHealth-Lösungen sowie Switches für mechanische Tastaturen.

In den Produktionsstätten und Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, China und USA beschäftigt das Unternehmen rund 400 Mitarbeiter.

Im ersten Quartal dieses Jahres sprang der Umsatz nach Cherry-Angaben um mehr als ein Drittel auf 37,7 Millionen Euro hoch. Unter Gamern ist das Unternehmen vor allem für seine klickenden mechanischen Tastaturen bekannt.

Keine Kommentare