11°

Montag, 14.06.2021

|

zum Thema

Telekom will Probleme mit Routern komplett beheben

Ausfälle laut Konzern auf weltweite Attacke zurückzuführen - 29.11.2016 09:28 Uhr

Die letzten Tage gab es in manchen Gebieten Deutschlands massive Störungen im Netz der Telekom. Grund dafür soll ein Angriff von Hacker auf Router gewesen sein.

29.11.2016 © dpa


Dies sagte er am Morgen im RBB-Inforadio. Die Ausfälle gehen nach Erkenntnissen der Telekom und des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) auf eine weltweite Attacke auf Router zurück.

Schon am Montagnachmittag hatte die Telekom weitgehend Entwarnung gegeben. Die betroffenen Kunden wurden aufgerufen, den Stecker bei ihren Routern zu ziehen. Beim Aufbau der neuen Verbindung zum Telekom-Netz wird auf die Geräte ein am Montag bereitgestelltes Update aufgespielt, das sie wieder funktionsfähig macht. Betroffen waren "Speedport"-Router, die vom Konzern vertrieben werden.

"Die Schadsoftware war schlecht programmiert, sie hat nicht funktioniert und hat nicht das getan, was sie hätte tun sollen. Ansonsten wären die Folgen des Angriffs noch viel schlimmer gewesen", sagte der Telekom-Sprecher.


Meldungen zur aktuellen Störungslage bei der Telekom finden Sie hier.

dpa

12

12 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Wirtschaft