Studie offenbart Erstaunliches

Was bringt ein Tempolimit? So schnell sind die Deutschen derzeit auf der Autobahn unterwegs

14.9.2021, 10:49 Uhr
Viele Autofahrer empfänden ein Tempolimit als Gängelung. Dabei fahren viele laut einer IW-Studie längst maximal 130 km/h.

Viele Autofahrer empfänden ein Tempolimit als Gängelung. Dabei fahren viele laut einer IW-Studie längst maximal 130 km/h. © Christoph Hardt via www.imago-images.de

Ein mögliches Tempolimit von 130 km/h auf Autobahnen ist eines der großen Streitthemen im Bundestagswahlkampf. Allerdings fahren rund 77 Prozent der Autofahrer auf Autobahnabschnitten ohne Tempolimit ohnehin langsamer als 130 km/h, wie das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in einer Studie herausgefunden hat. Weitere zwölf Prozent fahren demnach zwischen 130 und 140 km/h, und weniger als zwei Prozent fahren schneller als 160 km/h.

Erwartungsgemäß seien die meisten Autofahrer zwischen 15 und 18 Uhr unterwegs, in dieser Zeit fahre kaum jemand schnell: Gerade einmal rund ein Prozent der Fahrer sei schneller als 160 km/h. Ab 19 Uhr steige der Anteil der Schnellfahrer deutlich, insgesamt bleibe er aber sehr klein: Zwischen 22 und 4 Uhr fahren laut Studie nur vier Prozent 160km/h oder schneller. "Die Zahlen zeigen, dass selbst bei freier Fahrt und nachts nur eine Minderheit sich mit maximalen Geschwindigkeiten wohlfühlt", so IW-Verkehrsökonom Thomas Puls.

Für die Studie haben die IW-Wissenschaftler nach eigenen Angaben über einen Zeitraum von rund vier Monaten Daten von Autobahnzählstellen an Abschnitten ohne Tempolimit in Nordrhein-Westfalen ausgewertet. Dabei seien rund 1,2 Milliarden Fahrten auf 1.762 Fahrstreifen erfasst worden.

9 Kommentare