24°

Mittwoch, 29.06. - 18:21 Uhr

|

zum Thema

Haching kommt: FCN lädt zum letzten Härtetest

Der Viertligist sorgte vor allem im DFB-Pokal für Furore - 30.01.2016 11:32 Uhr

Es lief bisher fast alles nach Plan: Club-Coach René Weiler kann mit der Vorbereitung zufrieden sein.

Es lief bisher fast alles nach Plan: Club-Coach René Weiler kann mit der Vorbereitung zufrieden sein. © Sportfoto Zink / JüRa


Nur noch wenige Tage, dann geht es für den 1. FC Nürnberg wieder um Punkte in der 2. Bundesliga. Am Samstag, 06. Februar, startet der Club beim TSV 1860 München in die Restsaison. Dann liegt auch die schweißtreibende Vorbereitung hinter den Club-Profis. Bisher können die Verantwortlichen mit dieser durchaus zufrieden sein: Die Stimmung ist gut, keiner hat sich ernsthaft verletzt und die bisherigen Testspiele gegen Darmstadt, Grödig und Budapest wurden allesamt gewonnen.

Am Samstag (13.30 Uhr) will der FCN noch einmal seine Form testen und hat sich dafür mit der SpVgg Unterhaching einen Vertreter aus der Regionalliga an den Valznerweiher eingeladen. Rein vom Papier geht der Zweitliga-Dritte freilich als Favorit in die Partie. Von der Ligazugehörigkeit der Oberbayern sollten sich Raphael Schäfer und Kollegen jedoch nicht blenden lassen. Vor allem im DFB-Pokal sorgten die Mannen von Trainer Claus Schromm für Furore, schalteten den FC Ingolstadt und RB Leipzig aus, ehe sie dann doch in Bayer Leverkusen ihren Meister fanden.

Auf die leichte Schulter darf Nürnberg die Spielvereinigung also nicht nehmen. Sollte René Weiler Tipps brauchen, was da am Samstag auf seine Mannschaft zukommt, dann kann sich der Schweizer in den eigenen Reihen informieren. Die U21 des fränkischen Altmeisters ist Ligakonkurrent der Spielvereinigung und hatte in der laufenden Saison bereits einmal das Vergnügen, gegen Haching ran zu müssen. Mit 0:2 ging die Mannschaft von Roger Prinzen als Verlierer vom Platz.

Einen Spielbericht und die besten Bilder der Partie finden Sie am Samstag nach Schlusspfiff auf nordbayern.de. 

fsw

5

5 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.