Trainingspause: Die Spielvereinigung steigt auf ....den Berg

21.6.2011, 19:44 Uhr
Ob hoffnungsvolle Neuzugänge wie Heinrich Schmidtgal, der vom Oberhausener Kleeblatt kommend wenig Akklimatisierungs-Schwierigkeiten in Fürth haben dürfte (vorne links) oder bewährte Stammkräfte wie Stephan Schröck (schräg gegenüber etwas von Sercan Sararer verdeckt): Die SpVgg-Akteure ließen es sich trotz bereits intensivem Training auf dem Berg gutgehen.
1 / 10
Prost, die Herren!

Ob hoffnungsvolle Neuzugänge wie Heinrich Schmidtgal, der vom Oberhausener Kleeblatt kommend wenig Akklimatisierungs-Schwierigkeiten in Fürth haben dürfte (vorne links) oder bewährte Stammkräfte wie Stephan Schröck (schräg gegenüber etwas von Sercan Sararer verdeckt): Die SpVgg-Akteure ließen es sich trotz bereits intensivem Training auf dem Berg gutgehen. © Zink

Mittelfeld-Abräumer Milorad Pekovic lächelt beseelt. Welcher Trank sich in den Krügen auf dem für den Montenegriner und seine Spielkameraden reservierten Tisch befindet, ist unklar. Hauptsache, er schmeckt und verleiht den Kleeblättern in der kommenden Spielzeit Super-Kräfte.
2 / 10
Tequila Sunrise oder Spezi?

Mittelfeld-Abräumer Milorad Pekovic lächelt beseelt. Welcher Trank sich in den Krügen auf dem für den Montenegriner und seine Spielkameraden reservierten Tisch befindet, ist unklar. Hauptsache, er schmeckt und verleiht den Kleeblättern in der kommenden Spielzeit Super-Kräfte. © Zink

SpVgg-Manager Rachid Azzouzi und Coach Mike Büskens genossen den Berg-Ausflug ebenfalls. Zwar verpasste die Spielvereinigung in der zurückliegenden Saison erneut den Sprung ins Oberhaus. Doch in der neuen Saison, los geht's mit der Heimpartie gegen Eintracht Frankfurt, soll dieser  endlich gelingen.
3 / 10
Grund zum Anstoßen

SpVgg-Manager Rachid Azzouzi und Coach Mike Büskens genossen den Berg-Ausflug ebenfalls. Zwar verpasste die Spielvereinigung in der zurückliegenden Saison erneut den Sprung ins Oberhaus. Doch in der neuen Saison, los geht's mit der Heimpartie gegen Eintracht Frankfurt, soll dieser endlich gelingen. © Zink

Die Youngster Felix Klaus, Johannes Geis und Stefan Vogler wurden am Süssigkeitenstand fündig. Das Objekt der Begierde: ein überdimensionales Lebkuchen-Herz mit spezieller Widmung.
4 / 10
Für meinen wilden Tiger

Die Youngster Felix Klaus, Johannes Geis und Stefan Vogler wurden am Süssigkeitenstand fündig. Das Objekt der Begierde: ein überdimensionales Lebkuchen-Herz mit spezieller Widmung. © Zink

Die Sportfreunde Rozman, Karaslavov (geht filigran mit der Gabel zu Werke) und Pekovic ließen sich die Spezereien im Henninger Keller schmecken. In der kommenden Saison möchten die Fürther ihrem Anhang wieder fußballerische Feinkost bieten.
5 / 10
Fußball-Gourmets

Die Sportfreunde Rozman, Karaslavov (geht filigran mit der Gabel zu Werke) und Pekovic ließen sich die Spezereien im Henninger Keller schmecken. In der kommenden Saison möchten die Fürther ihrem Anhang wieder fußballerische Feinkost bieten. © Zink

Leben wie Gott in Franken: Trainingsgast Franco Flückiger, 20-jähriger Torhüter vom 1. FC Magdeburg, machte sich gleich mit den regionalen Leibspeisen vertraut.
6 / 10
Mmh, lecker!

Leben wie Gott in Franken: Trainingsgast Franco Flückiger, 20-jähriger Torhüter vom 1. FC Magdeburg, machte sich gleich mit den regionalen Leibspeisen vertraut. © Zink

Robert Zillner, spielstarker Neuzugang von der SpVgg Unterhaching, stemmt den Maßkrug wie - so hoffen die Kleeblatt-Fans - die ihm zugedachten Aufgaben im Mittelfeld.
7 / 10
Hoch die Tasse!

Robert Zillner, spielstarker Neuzugang von der SpVgg Unterhaching, stemmt den Maßkrug wie - so hoffen die Kleeblatt-Fans - die ihm zugedachten Aufgaben im Mittelfeld. © Zink

Unterstützung erhielt der Ex-Hachinger von Sebastian Tyrala, der im Mittelfeld des
8 / 10
Neu-Fürther unter sich

Unterstützung erhielt der Ex-Hachinger von Sebastian Tyrala, der im Mittelfeld des "Zweitliga-Dinos" ebenfalls für kreative Impulse sorgen soll. © Zink

Festwirt Udo Helbig hatte in seinen lauschigen Keller geladen. Kleeblatt-Kapitän Thomas Kleine, Angreifer Christopher Nöthe und Spielgestalter Sebastian Tyrala (von links nach rechts) stießen auf die Einladung an.
9 / 10
Vier Krüge für ein Hallelujah

Festwirt Udo Helbig hatte in seinen lauschigen Keller geladen. Kleeblatt-Kapitän Thomas Kleine, Angreifer Christopher Nöthe und Spielgestalter Sebastian Tyrala (von links nach rechts) stießen auf die Einladung an. © Zink

Zwei Sturmtanks, die die SpVgg zum Aufstieg ballern sollen: Der Kanadier Olivier Occean, der von Kickers Offenbach in die Kleeblatt-Stadt gewechselt ist und Kingsley Onuegbu, sein ebenfalls athletischer Kollege im Angriff, machen auf dem Berg Fortschritte in Sachen Feinabstimmung. nehmen Fahrt auf. Was in den Krügen drin war? Bier? Radler? Apfelschorle natürlich, es geht ja schließlich um die Stammplätze.
10 / 10
Gutgelauntes Sturmduo

Zwei Sturmtanks, die die SpVgg zum Aufstieg ballern sollen: Der Kanadier Olivier Occean, der von Kickers Offenbach in die Kleeblatt-Stadt gewechselt ist und Kingsley Onuegbu, sein ebenfalls athletischer Kollege im Angriff, machen auf dem Berg Fortschritte in Sachen Feinabstimmung. nehmen Fahrt auf. Was in den Krügen drin war? Bier? Radler? Apfelschorle natürlich, es geht ja schließlich um die Stammplätze. © Zink