Franken-Tatort holte 8,29 Millionen Zuschauer - Dreharbeiten laufen

3.3.2020, 13:03 Uhr

Die Quote gibt durchaus Luft nach oben her: Nach einem fulminanten Start im Jahr 2015 mit über zwölf Millionen Fernsehzuschauern lockte der sechste Franken-Tatort "Die Nacht gehört dir" nur noch 8,29 Millionen Menschen vor den Fernseher. Selbst im Vorjahr schauten den fränkischen Thriller mit dem Titel "Ich töte niemanden", der damals in Bayreuth spielte, über neun Millionen Krimi-Fans.

Der Tod einer erfolgreichen Geschäftsfrau beschäftigte am Sonntagabend das fränkische Tatort-Team um Felix Voss und Paula Ringelhahn. Das Medienecho zu dem düsteren Fall mit Trennungsschmerz und unerfüllter Liebe fiel überwiegend positiv aus, kritische Stimmen gab es aber auch.


Honig, Sex, Maskerade: Netz-Reaktionen zum Franken-Tatort


Während die Sächsische Zeitung vom "bislang besten "Tatort" des Jahres spricht, bemängelt die TAZ online einige sexistische und irritierende Kameraeinstellungen, "für die es keine handlungsgebundenen Anlässe gab". Beim Online-Portal Stern ließ man sich dagegen über die "etwas verschachtelte Erzählweise" aus.

Dreharbeiten starten am Dienstag in Bamberg

Bereits an diesem Dienstag wird in Bamberg und Umgebung zum siebten Franken-Tatort gedreht, wie der Bayerische Rundfunk am Morgen vermeldete. Der Grimme-Preisträger Andreas Kleinert inszeniert für "Wo ist Mike?" ein Drehbuch von Thomas Wendrich ("NSU: Die Täter - Heute ist nicht alle Tage"). Erzählt wird die Suche nach einem fünfjährigen Jungen, der plötzlich verschwindet. Die getrennt lebenden Eltern beschuldigen sich gegenseitig, für das Geschehen verantwortlich zu sein, während die Ermittler alle Hebel in Gang setzen, den Jungen zu finden.

Besetzt ist der Thriller unter anderem von Dagmar Manzel (Paula Ringelhahn) und Fabian Hinrichs (Felix Voss) und dem Team der Franken-Kommissare unter anderem auch Andreas Pietschmann (Mikes Vater) und Sylvester Groth (Rolf Glawoegger).

Der gebürtige Würzbuger Pietschmann war bereits in den Serien "Dark" von Netflix oder "GSG 9 - ihr Einsatz ist ihr Leben" auf Sat1 zu sehen. Groth kann unter anderem Filme wie "Stalingrad" oder den Quentin-Tarantino-Klassiker "Inglourious Basterds" auf sein Konto schreiben. Im Fernsehen spielte er von 2013 bis 2015 im "Polizeiruf 110" aus Magdeburg den Hauptkommissar Jochen Drexler.

Keine Kommentare