14°

Montag, 17.05.2021

|

zum Thema

Musical-Drama: Martin Scorsese bringt Gershwin-Songs ins Kino

Kultregisseur belebt die Werke des großen Komponisten auf der großen Leinwand wieder - 23.04.2021 13:50 Uhr

Regisseur Martin Scorsese ber der Premiere des Films «The Irishman» 2019 beim London Filmfestival.

23.04.2021 © Joel C Ryan, dpa


Für ein Musik-Drama hat sich der 78-jährige Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler Scorsese die Kompositionen von George Gershwin (1898 - 1937) ausgesucht.

Zur Seite stehen ihm dabei sein langjähriger Produzent Irwin Winkler (89, "Wie ein wilder Stier, "Good Fellas", "The Irishman") und der irische Regisseur John Carney (49, "Once"), der zuletzt die Musikfilme "Sing Street" und "Can A Song Save Your Life?" drehte, zur Seite.

Bilderstrecke zum Thema

Filmquiz - Teil III: Welche Kultfilme verbergen sich hinter diesen Emojis?

Es gibt zeitlose Filmklassiker, die niemals alt werden. Und moderne Blockbuster, die uns heute in ihren Bann ziehen. Außer Kino, Fernsehen und Netflix gibt es jedoch noch einen Weg, unvergessliche Filme zu genießen: Unser Filmquiz - Teil III. Wir haben wieder tief in der Emoji-Datenbank gestöbert und 20 Kultfilme aller Stilrichtungen mit lustigen Grafiken dargestellt. Jetzt sind die Experten dran: Wer schafft sie alle richtig?


Der geplante Film mit dem Titel "Fascinating Rhythm", in Anlehnung an einen Gershwin-Song, sei aber keine Biografie über den legendären Komponisten, wie die US-Branchenblätter "Variety" und "Hollywood Reporter" am Donnerstag berichteten.

Musik als Inspiration

Das Musikdrama um eine junge Frau in New York sei von dem Leben und der Musik Gershwins inspiriert. Die Nachlassverwalter des Künstlers sollen für die Verwendung seiner Lieder grünes Licht gegeben haben.


Zynismus gegen Corona-Politik: Schauspieler sorgen mit #allesdichtmachen für Aufregung


Gershwin war mit Swing-Melodien wie "Summertime" oder "I Got Rhythm" weltbekannt geworden. Zu seinen Hit-Kompositionen zählen "Rhapsody in Blue" und "Ein Amerikaner in Paris", die Oper "Porgy und Bess" und Musicals wie "Lady, Be Good!" und "Funny Face". Gershwin starb 1937 im Alter von 38 Jahren an einem Gehirntumor.

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Kultur