Darum sollten Sie nie Bilder über WhatsApp aufnehmen und verschicken

25.12.2020, 15:17 Uhr

Sprachnachrichten, Videos, Fotos oder GIFs – mittlerweile gibt es kaum mehr Wünsche, welche WhatsApp noch offen lässt. So kann man Fotos auch direkt in der App aufnehmen und gleich verschicken. Ist doch praktisch, oder etwa nicht? Die Antwort: Nein! Ist Ihnen gute Qualität wichtig, so sollten Sie auf schnelle Schnappschüsse in der App direkt verzichten.

Warum? Hier gibt es gleich mehrere Antworten. So zoomt WhatsApp beim Aufnehmen von Fotos immer ein wenig hinein. Das liegt daran, dass nur die Hauptkamera benutzt wird und nicht etwa zusätzlich das Teleobjektiv. Ein digitaler Zoom also. Das hat zur Folge, dass die Bilder immer direkt mit ein wenig Qualitätsverlusten aufgenommen werden. Zudem kann es sein, dass die App selbst hier und da Ränder abschneidet, wenn es um bestimmte Formate geht, in denen das Bild anschließend verschickt werden soll.


Dilemma für WhatsApp-Nutzer: Wer dieser Änderung nicht zustimmt, fliegt raus!


Auch die Qualität der Kamerasoftware an sich kann sich bei WhatsApp stark von denen der großen Hersteller selbst unterscheiden. Nimmt man ein Foto mit einem Android- oder iOS-Gerät selbst auf, ist hier die Pixeldichte deutlich höher als bei einem in WhatsApp aufgenommenem Schnappschuss. Heißt im Klartext auch: Eine deutlich höhere Qualität.

Hinzu kommt dann noch: Sobald ein Foto über WhatsApp verschickt wird, komprimiert die App das Bild – oder anders ausgedrückt: Die Qualität wird heruntergefahren, um Daten bei der Übertragung zu sparen. Das merkt man dann vor allem deutlich, wenn man in ein Bild hineinvergrößert, das man über WhatsApp erhalten hat. Die maximal schlechteste Kombination lautet also am Ende: Foto in WhatsApp aufnehmen und direkt verschicken. Klar kann der schnelle Schnappschuss dort problemlos aufgenommen werden, wenn es nur darum geht, den oder die Liebste zu fragen, ob man ein gewisses Produkt zum Abendessen mitbringen soll. Legen Sie aber Wert auf schöne Urlaubs- oder Familienbilder, sollten Sie Bilder nicht nur über die Kamera Ihres Telefons direkt aufnehmen, sondern anschließend auch per E-Mail, AirDrop oder einem anderen Datenübertragungssystem wie beispielsweise WeTransfer versenden. Welche großen Änderungen WhatsApp für User 2021 plant, lesen Sie zudem hier ausführlich.