Franz Josef Strauß: Diese zehn Zitate blieben im Gedächtnis

2.9.2015, 13:39 Uhr
1 / 10

"Sie brauchen sich über die Versorgung meiner Person und meiner Familie keine Sorgen zu machen! Diese Frage ist bis zum Einmarsch der Roten Armee weitgehend geregelt". (Antwort auf die Frage über die Zukunft nach einer Niederlage bei der Bundestagswahl 1976) © dpa

2 / 10

"Ich weiß, dass ich Fehler gemacht habe. Ich meine aber größtenteils andere, als die, die man mir vorwirft". © dpa

Über das Bundeskanzleramt: „Es ist reizvoller, in Alaska eine Ananasfarm zu errichten, als Bundeskanzler zu werden.“
3 / 10

© dpa

Über seinen SPD-Gegenspieler: „Helmut Schmidt und ich kennen uns sehr gut. Wenn er mich anredet „Alter Gauner“ und ich sage „Alter Lump“, so ist das durchaus eine von gegenseitiger Wertschätzung und realistischer Kennzeichnung getragene Formulierung.“
4 / 10

© dpa

Zu Leonid Breschnew:
5 / 10
Sohn seines Vaters

Zu Leonid Breschnew: "Ich bin der Sohn meines Vaters, Sie sind der Amtsnachfolger Stalins" © dpa/Gerhard Rauchwetter


Gegen Helmut Kohl: „Der wird nie Kanzler werden. Der ist total unfähig; ihm fehlen alle charakterlichen, geistigen und politischen Voraussetzungen. Ihm fehlt alles.“
6 / 10
Filzpantoffel

Gegen Helmut Kohl: „Der wird nie Kanzler werden. Der ist total unfähig; ihm fehlen alle charakterlichen, geistigen und politischen Voraussetzungen. Ihm fehlt alles.“ © Istvan Bajzat/dpa

7 / 10
Dialektik

"Ich bin weder Heiliger noch ein Dämon. Ich bin kein ausgeklügeltes Buch, sondern ein Mensch in seinem Widerspruch" © dpa/obs/Hanns-Seidel-Stiftung

8 / 10
Ewiger Landesvater

"Ich habe immer betont, dass das Amt des Bayerischen Ministerpräsidenten das schönste Amt der Welt ist". © dpa

9 / 10
Lieber reden

"Ich fülle alle Säle als Redner, aber ich leere alle Säle als Sänger". © Erich Guttenberger

10 / 10
Grabrede

"Im übrigen weiß ich als Politiker genau, dass ich erst bei meiner Grabrede erfahren werde, wie gut ich gewesen bin, dass ich auch bei jedem Wahlkampf höre, wie schlecht ich bin". © Peter Kneffel