12°

Dienstag, 18.05.2021

|

zum Thema

Rassismusdebatte in der Schweiz: "Mohrenköpfe" werden verbannt

Der Begriff sei verfänglich und negativ konnotiert, sagte ein Firmen-Sprecher - 11.06.2020 19:02 Uhr

Politisch korrekt heißt die Süßigkeit, die hier produziert wird, Schoko- oder auch Schaumkuss.

26.01.2014 © dpa


Dazu habe man sich wegen der aktuellen Diskussion entschlossen. Der Begriff "Mohr" sei verfänglich und negativ konnotiert, sagte ein Manor-Sprecher der Schweizer Nachrichtenagentur Keystone-SDA am Donnerstag. Auch das Schweizer Detailhandelsunternehmen Migros hatte "Mohrenköpfe" eines anderen Herstellers bereits aus den Regalen genommen.


"Mohren Apotheken": Kritik an Rassismus-Debatte in Nürnberg


Die Regalbeschriftung sei in den Manor-Filialen schon vor Jahren geändert worden, sagte der Sprecher. Dennoch bietet die Firma Richterich ihre Schokoküsse weiterhin als "Mohrenköpfe" an. Sie tue dies aus gutem Grund, schreibt sie auf ihrer Webseite: "Mohren" sei der Spitzname für Menschen aus Laufen, wo die Firma ansässig ist. Das Wort "Mohren" komme von Moor, was im Altdeutschen "Wildschwein" bedeutete. Die Firmengründer hätten deshalb vor rund 80 Jahren ihren eigenen "Mohrenkopf" kreiert.

Bilderstrecke zum Thema

"Mohren Apotheken": So denkt Nürnberg über die Diskussion

Ist der Name "Mohren Apotheke" rassistisch? Wir fragten Nürnberger, was sie von der Diskussion darüber halten. Unter den Einwohnern finden sich sowohl Personen, die die Debatte befürworten als auch solche, für die das Thema entschieden zu weit geht.



Verpassen Sie keine Nachricht mehr! In unserem neuen täglichen "Newsletter "Mittags um 12 - Zeit für die Region" erfahren Sie alles Wichtige über unsere Region. Hier kostenlos bestellen. Montags bis freitags um 12 Uhr in Ihrem Mailpostfach.

Mit unserem E-Paper-Aktionsangebot erhalten Sie die wichtigsten News im Zeitungs-Format direkt nach Hause: Einen Monat lesen für nur 99 Cent! Hier gelangen Sie direkt zum Angebot.

dpa

7

7 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Panorama