Krankenhaus in New York

Personal kündigt wegen Impfpflicht: Geburtsstation in den USA muss schließen

13.9.2021, 14:33 Uhr
In einem New Yorker Krankenhaus können ab Ende September keine Kinder mehr auf die Welt gebracht werden.

In einem New Yorker Krankenhaus können ab Ende September keine Kinder mehr auf die Welt gebracht werden. © imago stock&people

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie setzt US-Präsident Joe Biden auf Anordnungen zur Impfpflicht und zunehmenden Druck auf ungeimpfte Amerikaner. Neue Vorschriften zur Impfung sollen für fast 100 Millionen Beschäftigte der Privatwirtschaft und des Gesundheitswesens gelten, was etwa zwei Drittel aller Beschäftigten in den USA entspricht. Der Demokrat Biden kündigte zudem eine Verschärfung der Impfpflicht für Angestellte des Bundes sowie für alle Auftragnehmer der Regierung an.

"Wir werden geimpfte Mitarbeiter vor ungeimpften Kollegen schützen", sagte Biden am Donnerstag im Weißen Haus. "Wir werden die Verbreitung von Covid-19 eindämmen, indem wir in Unternehmen überall in Amerika den Anteil der geimpften Beschäftigten erhöhen", sagte er bei der Vorlage eines Aktionsplans zur Bekämpfung der Pandemie.

Schülerinnen und Schüler würden in einem Umfeld aufwachsen, in dem Politik wie Krieg oder eine erbitterte Fehde sei, reagierte Biden am Freitag bei einem Besuch einer Schule auf Kritik. Diese Lektion könnten sie hoffentlich wieder verlernen, denn Politik müsse nicht so sein. "Wir müssen zusammenkommen", sagte Biden. Die Maßnahmen seien "hart, aber notwendig".

Suche nach neuem Personal

Sein Aktionsplan sieht außerdem vor, dass Firmen mit mehr als 100 Angestellten vorgeschrieben werden soll, dass alle Mitarbeiter geimpft sein oder sich mindestens ein Mal pro Woche auf eine Infektion mit dem Coronavirus testen lassen müssen. Die Regelung werde derzeit unter Führung des Arbeitsministeriums entwickelt und für rund 80 Millionen Beschäftigte der Privatwirtschaft gelten, erklärte das Weiße Haus.

Zudem sollen künftig alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Krankenhäusern und Einrichtungen des Gesundheitswesens, die Zahlungen der staatlichen Krankenversicherungen annehmen, gegen Corona geimpft sein müssen. Die Regelung werde für rund 17 Millionen Beschäftigte gelten, hieß es. Mehrere Mitarbeiter des Lewis County General Krankenhauses in New York haben wegen der Impfpflicht gekündigt - mindestens sechs davon auf der Entbindungsstation. Sieben weitere seien zudem unentschlossen, wie der Geschäftsführer des Krankenhauses Gerald Cayer auf einer Pressekonferenz mitteilte. Ein sicherer Ablauf könne deshalb nicht mehr gewährleistet werden, wodurch ab dem 24. September keine Babys mehr auf die Welt gebracht werden können. Die Suche nach geimpftem Personal habe derweil bereits begonnen.